Start

100 000 neue Foxconn-Mitarbeiter: Apple startet Produktion des iPhone 6

Das iPhone 6 soll ab 12. September verkauft werden. Foxconn hat für die Produktion bereits 100 000 neue Mitarbeiter eingestellt. Mehr zu neuen Feature-Geräten für die diesjährige iPhone-Generation lesen Sie in unserer Meldung.
Kommentare (6432)
AAA
Teilen

In rund drei Monaten wird der Marktstart der nächsten Generation des Apple iPhone erwartet. Schon jetzt soll das chinesische Unternehmen Foxconn mit der Produktion des iPhone 6 beginnen. Dazu hat der Auftragsfertiger laut Medienberichten rund 100 000 neue Mitarbeiter eingestellt. Diese sollen dazu beitragen, dass es zum Verkaufsstart der neuen Smartphone-Generation von Apple zu geringeren Engpässen als bei den iPhone-Markteinführungen der vergangenen Jahre kommt.

Auch in den Vorjahren hatte Foxconn im Vorfeld der Vorstellung eines neuen Apple-Handys weitere Mitarbeiter eingestellt - allerdings bei weitem nicht so viele wie in diesem Jahr. So kam es dazu, dass Interessenten zum Teil bis zu zwei Monate auf ihr Wunschgerät warten mussten. Vor allem das iPhone 5S war im Herbst vergangenen Jahres kaum verfügbar, während es beim iPhone 5C keine Lieferengpässe gab.

Erste Bauteile des iPhone 6 mit 5,5-Zoll-Display geleaktErste Bauteile des iPhone 6 mit 5,5-Zoll-Display geleakt Auch in diesem Jahr wird Apple laut Branchenberichten gleich zwei neue Smartphones vorstellen. Diese werden sich allerdings deutlich voneinander unterscheiden. So soll es ein Modell mit 4,7 Zoll großem Touchscreen geben, während das zweite Gerät mit einem 5,5 Zoll großen Display Phablets wie dem Samsung Galaxy Note 3 und dem Nokia Lumia 1520 Konkurrenz machen soll.

Das Onlineportal 9to5mac hat jetzt Fotos erster Bauteile der iPhone-6-Variante mit 5,5 Zoll großem Display veröffentlicht. Konkret soll es sich um ein LED-Display handeln, das für das Apple-Smartphone eingesetzt wird. Ein auf den Fotos sichtbares Lineal zeigt eine Diagonale von 14 Zentimeter - umgerechnet sind das 5,51 Zoll.

Angeblich VoLTE mit iPhone 6 möglich

Spekuliert wird aktuell ferner darüber, dass das iPhone 6 auch Telefonate über das LTE-Mobilfunknetz ermöglicht. Diese Voice-over-LTE (VoLTE) genannte Technik wird von verschiedenen Mobilfunk-Netzbetreibern seit mehr als eineinhalb Jahren erprobt. Kommerziell eingeführt wurde der Dienst bislang allerdings nicht. Weitere Gerüchte besagen, dass Apple bei seiner neuen Smartphone-Generation einen Höhensensor integriert. Dazu will der Hersteller die Akku-Laufzeit verbessern.

Als Termin für die Markteinführung des iPhone 6 wurde zuletzt der 12. September gehandelt. Mit der Präsentation wäre dann bereits in der Woche zwischen dem 1. und 5. September zu rechnen. Unmittelbar vor dem Verkaufsstart dürfte mit der Freigabe von iOS8 zu rechnen sein. Sollte der Zeitplan zutreffen, dann könnten Besitzer kompatibler iPhones, iPads und iPod touches voraussichtlich ab 10. September die neue Firmware installieren.

Teilen

Weitere News zum Apple iPhone