Unter der Lupe

iPhone 6 Plus von Apple im Test von teltarif.de

Das iPhone 6 Plus ist seit Freitag vergangener Woche auf dem Markt. Wir haben das erste Phablet von Apple getestet. In unserem Bericht erfahren Sie mehr zu unseren Erfahrungen mit dem Smartphone des amerikanischen Herstellers im Großformat.

Abseits von WLAN-Hotspots konnten wir nach Verlust der Datenverbindung zwar noch telefonieren und SMS austauschen, aber keine Onlinedienste mehr nutzen. Hier half es jeweils weiter, kurzzeitig den Flugzeugmodus zu aktivieren und wieder zu löschen. Da der Fehler beispielsweise auch beim iPhone 5S seit der Aktualisierung auf iOS 8 zu beobachten ist, gehen wir von einem Software-Problem aus, das Apple mit einem der nächsten Updates beheben kann.

Apple iPhone 6 Plus

LTE Cat. 4 in Berlin getestet LTE Cat. 4 in Berlin getestet
Foto: teltarif.de
Die Sprachqualität bei Telefonaten war während unseres Tests stets gut. Die Gesprächspartner waren klar und deutlich zu verstehen. Dabei spielte es keine Rolle, ob wir das iPhone 6 Plus direkt ans Ohr hielten oder die integrierte Freisprecheinrichtung genutzt haben. Der im Apple-Phablet integrierte Lautsprecher hinterließ auch bei der Wiedergabe von Musik oder Podcasts einen guten Eindruck.

Mobiles Internet in der Praxis mit bis zu 110 MBit/s

Die neue iPhone-Generation hat nun auch LTE Cat. 4 an Bord. Wir haben den mobilen Internet-Zugang im ersten Test mit einer SIM-Karte aus dem Netz der Deutschen Telekom im Berliner Stadtgebiet getestet und kamen in der Praxis auf Übertragungsraten zwischen 105 und 110 MBit/s im Downstream sowie 35 bis 40 MBit/s im Upstream, während die Ansprechzeiten bei 49 ms lagen. In weiteren Tests wird sich in den kommenden Wochen zeigen, wie gut der Zugang in anderen Städten, auf dem Land sowie auch in den anderen deutschen Mobilfunknetzen funktioniert.

Einen Bug erlebten wir bei der Nutzung des iPhone 6 Plus als Telefon. So signalisierte dies einen eingehenden Anruf plötzlich nicht mehr durch den Rufton, sondern nur noch durch Vibrationsalarm, obwohl der Lautlos-Modus nicht aktiv war und die Wiedergabe von Medien-Inhalten weiterhin funktionierte. Erst nach einem Neustart des Telefons wurden wir über eingehende Telefonate auch wieder per Klingelton informiert.

Freud und Leid mit dem 5,5-Zoll-Display

Zwei Optionen für den Anzeige-Zoom Zwei Optionen für den Anzeige-Zoom
Foto: teltarif.de
Das iPhone 6 Plus ist das erste Smartphone von Apple, das über ein Full-HD-Display verfügt. Die Darstellung von Fotos, Videos und Webseiten im Safari-Browser ist sehr gut und gegenüber den AMOLED-Displays fällt bei der von Apple verwendeten LCD-Technik vor allem die Farbtreue auf. Dennoch ist es unverständlich, dass Apple bei seinem neuem Smartphone-Flaggschiff nicht gleich dem Beispiel von Samsung beim Galaxy Note 4 folgend einen Touchscreen mit noch höherer Auflösung verbaut hat.

Bei Apps gibt es wiederum zum Teil noch Probleme, wie einige Stichproben während unseres Tests gezeigt haben. So laufen die Anwendungen von Dropbox, Google Now und Sport1 noch nicht rund. Das könnte an der Display-Größe und/oder -Auflösung liegen, denn wie ein weiterer Test gezeigt hat, funktionieren die genannten Apps auf dem iPhone 6 problemlos. Nicht für die neue iPhone-Generation optimierte Applikationen werden für die Darstellung auf dem großen Display hochskaliert. Dadurch werden Schriften, aber auch Fotos und Grafiken, zum Teil unscharf dargestellt. Erste App-Entwickler haben bereits reagiert und ihre Programme entsprechend angepasst.

Auf der dritten und letzten Seite verlieren wir einige Worte zu Kamera und Akku sowie zu Features, das wir derzeit in Deutschland noch nicht testen können.

1 2 3

Weitere Handy-Tests bei teltarif.de

Weitere News zum Apple iPhone