Angebot

Lidl-Aktion mit Neuauflage des iPhone 6

Lidl verkauft das iPhone 6 mit 32 GB für 369 Euro. Nicht immer ist eine Prepaidkarte von Lidl Connect mit dabei. Wir haben uns das Angebot einmal angesehen.
AAA
Teilen (56)

iPhone 6 bei LidliPhone 6 bei Lidl Das iPhone 6 kam ursprünglich vor mehr als drei Jahren auf den Markt und wurde im Frühjahr 2017 neu aufgelegt. Dabei zeichnet sich die neue Version des Smartphone-Klassikers durch 32 GB Speicherplatz aus - eine Speichergröße, die es für das iPhone 6 ursprünglich nicht gab. Gedacht ist das Angebot als preiswertere Alternative zu aktuellen Smartphones von Apple.

Zunächst wurde das Gerät in Asien verkauft, kurze Zeit später tauchte es mit Weißrussland in einem ersten europäischen Land auf, bevor es beispielsweise auch in Deutschland auf den Markt kam. Nun bietet Lidl das Handy einem Bericht von iPhone-Ticker zufolge zum Sonderpreis an.

Online gleicher Preis, aber ohne Prepaidkarte

In den Prospekten des Lebensmittel-Discounters wird das iPhone 6 mit 32 GB Speicherplatz und Prepaidkarte von Lidl Connect mit 10 Euro Startguthaben für 369 Euro beworben. Auch im Online-Shop von Lidl ist das iPhone 6 für 369 Euro erhältlich - dort allerdings ohne SIM-Karte. Das Handy kommt ohne SIM-Lock und kann damit mit beliebigen Betreiberkarten eingesetzt werden.

Kunden, die sich online das Paket aus Handy und Prepaidkarte sichern wollen, müssen 399 Euro zahlen - ein Aufpreis, der sich gegenüber dem Einzelkauf von iPhone und Wertkarte nicht lohnt. Das Starterset von Lidl Connect kostet einzeln 9,99 Euro und bietet dann ebenfalls 10 Euro Startguthaben.

Lohnt sich der Kauf?

Das iPhone 6 mit 32 GB Speicherplatz ist für 369 Euro einerseits vergleichsweise günstig. Andererseits sollten Interessenten bedenken, dass es sich um ein schon 2014 veröffentlichtes Mobiltelefon handelt. Das Smartphone lässt sich zwar mit der aktuellen Version 11.x des iOS-Betriebssystems ausstatten, zumal es schon über einen 64-Bit-Prozessor verfügt. Es darf aber bezweifelt werden, dass Apple das Gerät in den kommenden Jahren noch intensiv supportet.

Eine Alternative könnte das iPhone SE sein, das immerhin weitgehend auf dem gleichen Hardware-Stand wie das iPhone 6S ist und nach wie vor als aktuelles Modell mit 4-Zoll-Display fungiert. Im Rahmen von Aktionen ist das Gerät ebenfalls oft schon zu Preisen von weniger als 400 Euro zu bekommen. Für knapp über 400 Euro findet man im Online-Handel auch schon das Modell mit 64 GB Speicherplatz, also der doppelten Kapazität im Vergleich zum von Lidl verkauften Gerät.

In unserem Testbericht zum iPhone 6 erfahren Sie, welchen Eindruck der Bolide direkt nach seiner Markteinführung hinterlassen hat.

Teilen (56)

Mehr zum Thema Apple iPhone