Details

Leak: Abmessungen und Gewicht von iPhone 6 und iPhone 6L

Zum iPhone 6 sind neue Daten bekannt geworden. So gehen aus Foxconn-Unterlagen die Abmessungen des Smartphones hervor. Wie groß und schwer die neuen Apple-Smartphones werden könnten, erfahren Sie in unserer Meldung.

Angebliche Foxconn-Unterlagen zum iPhone 6 Angebliche Foxconn-Unterlagen zum iPhone 6
Foto: The Verge
Gut zwei Wochen vor der voraussichtlichen Vorstellung von iPhone 6 und iPhone 6L sickern immer mehr Details zu den neuen Smartphones von Apple durch. Nun hat das Onlinemagazin The Verge angebliche interne Dokumente des Auftragsfertigers Foxconn veröffentlicht, aus denen die Abmessungen der beiden Handys hervorgehen, die - sofern der bislang bekannte Zeitplan Bestand hat - am 19. September in den Handel kommen.

Datenblätter

Das iPhone 6 mit 4,7 Zoll großem Touchscreen wäre demnach 138 mal 67 mal 6,9 Millimeter groß. Für das iPhone 6L gibt es offenbar zwei verschiedene Prototypen. Eines der beiden Modelle ist 158,07 mal 77,79 mal 7,1 Millimeter groß und stolze 184 Gramm schwer. Die zweite Variante soll 158 mal 77,12 mal 7 Millimeter groß sein und mit 168,5 Gramm deutlich leichter sein.

Angebliche Foxconn-Unterlagen zum iPhone 6 Angebliche Foxconn-Unterlagen zum iPhone 6
Foto: The Verge
Bereits in der vergangenen Woche waren Informationen durchgesickert, nach denen die neuen iPhone-Modelle eine Display-Auflösung von 1 472 mal 828 Pixel bekommen. Details hierzu sollen im Quellcode der Beta-Version von iOS8 gefunden worden sein. Das neue Betriebssystem für iPhone, iPad und iPod touch wird voraussichtlich in dreieinhalb Wochen - kurz vor dem Launch von iPhone 6 und iPhone 6L - für die Allgemeinheit freigegeben.

China Telecom kündigt iPhone 6 noch vor Apple an

Während sich die deutschen Mobilfunk-Netzbetreiber mit konkreten Ankündigungen für die neue iPhone-Generation noch zurückhalten und stattdessen nur von neuen "Top-Smartphones" sprechen, hatte China Telecom im sozialen Netzwerk Weibo bereits ganz konkret das iPhone 6 genannt. Das Unternehmen kündigte an, das neue Apple-Smartphone ohne SIM-Lock und demnach frei für alle Betreiberkarten zu verkaufen.

Inzwischen wurde das Posting wieder gelöscht. Denkbar wäre, dass Apple als Hersteller hier interveniert hat. Allerdings erschien die Information auch wenig glaubwürdig, zumal der Mobilfunk-Netzbetreiber ein Foto des angeblichen neuen Apple-Smartphones veröffentlicht hat, bei dem es sich ganz offensichtlich nicht um offizielles Material handelt. Somit ist es auch denkbar, dass der Konzern aus eigenem Antrieb die Werbung für den Verkauf des iPhone 6 wieder entfernt hat.

Analysten rechnen indes mit erneuten Rekord-Verkaufszahlen für die neue iPhone-Generation. So sollen im vierten Quartal 2014 bis zu 75 Millionen Exemplare verkauft werden. Allerdings gibt es auch erneute Gerüchte zu Produktionsproblemen und daraus resultierenden Lieferengpässen.

Weitere News zum Apple iPhone