Termin

Gerücht: Apple stellt iPhone 6 nächste Woche auf der WWDC vor

Laut Medienberichten könnte Apple das iPhone 6 schon kommende Woche auf der WWDC vorstellen. Wir berichten darüber, was darauf hindeutet, dass Apple seine neue Smartphone-Generation früher als in den vergangenen Jahren üblich präsentieren wird.
Kommentare (6433)
AAA
Teilen

Dieses Foto stammt angeblich aus der iPhone-6-Produktion bei FoxconnDieses Foto stammt angeblich aus der iPhone-6-Produktion bei Foxconn Apple wird das iPhone 6 mit hoher Wahrscheinlichkeit am kommenden Montag im Rahmen seiner Keynote auf der Entwicklerkonferenz WWDC vorstellen. Das berichtet die Frankfurter Rundschau (FR) unter Berufung auf Informationen aus Kreisen der Deutschen Telekom, deren Call-Center-Mitarbeiter dem Bericht zufolge bereits für die neue Generation des Smartphones mit iOS-Betriebssystem geschult werden.

In den vergangenen drei Jahren hat Apple sein jeweils neuestes Smartphone entgegen der früheren Praxis nicht mehr auf der WWDC, sondern erst im Herbst vorgestellt und auf den Markt gebracht. Die Rückkehr zu einem Termin im Sommer wäre durchaus sinnvoll, zumal der Hersteller in den vergangenen Jahren jeweils im Herbst eine ganze Reihe neuer Produkte vorgestellt hat, während er vor allem in der jeweils ersten Jahreshälfte kaum Neuheiten zu bieten hatte.

Nur eines der beiden neuen iPhones kurzfristig verfügbar

Dem Bericht zufolge wird Apple am kommenden Montag gleich zwei neue iPhone-Modelle zeigen. Diese sollen aus Aluminium gefertigt und mit sechs Millimeter besonders dünn sein. Wie schon früher durchgesickert war, wird eines der beiden Smartphones einen 4,7 Zoll großen Touchscreen bekommen, während das Display des zweiten Modells eine Diagonale von 5,5 Zoll hat.

Nur eines der beiden neuen Apple-Handys wird jedoch dem Bericht zufolge zeitnah im Handel erhältlich sein. Das 5,5 Zoll große Phablet werde sich bis Anfang kommenden Jahres verzögern, da es noch Probleme mit der Herstellung des Akkus gebe, mit dessen Laufzeit Apple noch unzufrieden sei. Diese Informationen seien aus Zulieferkreisen durchgesickert.

Wie wahrscheinlich ist ein iPhone-Event auf der WWDC?

Auf den ersten Blick erscheint es unwahrscheinlich, dass Apple schon jetzt ein Gerät vorstellt, das erst viele Monate später tatsächlich verfügbar ist. Andererseits hat der Hersteller im vergangenen Jahr mit dem neuen Mac Pro ähnlich gehandelt, der erst jetzt, mehr als ein halbes Jahr nach der Vorstellung, wirklich kurzfristig nach der Bestellung lieferbar ist. So gibt es auch Quellen, die zwar Schulungsmaßnahmen für das iPhone 6 bei den Mobilfunk-Netzbetreibern bestätigen, aber von einer Markteinführung des neuen Smartphones erst am 19. September ausgehen. Für diesen Monat soll es auch eine Urlaubssperre für Apple-Store-Mitarbeiter geben, was ebenfalls auf einen größeren Produkt-Launch hindeutet.

In den vergangenen Jahren hat Apple auf der WWDC jeweils eine neue Version des iOS-Betriebssystems vorgestellt, die dann einige Monate später zusammen mit der neuen iPhone-Generation veröffentlicht wurde. Zuletzt gab es Gerüchte, nach denen es sich bei iOS8 nur um ein kleines Update handelt. Somit wäre es denkbar, dass die Firmware entsprechend früher und somit passend für einen möglichen Verkaufsstart des iPhone 6 noch im Sommer verfügbar ist.

Ob Apple tatsächlich am kommenden Montag ein neues Handy vorstellt, bleibt abzuwarten. Wir werden das Event, das um 19 Uhr deutscher Zeit startet, im Rahmen erweiterter Redaktionszeiten begleiten und live darüber berichten.

Teilen

Weitere News zum Apple iPhone