Ausverkauf

iPhone ohne Vertrag für 299,95 Euro: Lohnt sich das?

Wir sagen Ihnen, welche Risiken und Nebenwirkungen das vermeintliche iPhone-Schnäppchen mit sich bringt, obwohl sich das Smartphone auf das neue Betriebssystem iOS 9 aktualisieren lässt.

iPhone-Angebot bei der Telekom iPhone-Angebot bei der Telekom
Screenshot: teltarif.de
Die Mobilfunk-Händler und Netzbetreiber haben mit dem Abverkauf des zwei Jahre alten iPhone 5C begonnen. War der Verkaufspreis von 299 Euro bei der österreichischen Aldi-Tochter Hofer vor einigen Monaten noch eine Sensation, so gab es ein vergleichbares Angebot in der vergangenen Woche auch Media Markt in Deutschland. Jetzt bietet die Deutsche Telekom das Gerät zu ähnlichen Konditionen an.

Apple iPhone 5C

Das Bonner Telekommunikationsunternehmen verkauft das iPhone 5C mit 8 GB Speicher ohne Vertrag und ohne SIM-Lock für 299,95 Euro [Link entfernt] . Das Smartphone ist in Blau, Gelb, Grün und Weiß lieferbar und die Telekom verspricht eine Lieferzeit von einem bis drei Tagen. Bei der Media-Markt-Aktion mussten sich die Kunden je nach gewünschter Gehäusefarbe bis zu zwei Wochen gedulden, um ihr Wunsch-Handy zu erhalten.

Technik des iPhone 5C ist drei Jahre alt

iPhone-Angebot bei der Telekom iPhone-Angebot bei der Telekom
Screenshot: teltarif.de
Die aktuellen Angebote für das iPhone 5C sind durchaus reizvoll - vor allem für Interessenten mit schmalem Geldbeutel, die dennoch ein Smartphone von Apple nutzen möchten. Selbst auf dem Gebrauchtmarkt ist es zum Teil schwierig, ein gut erhaltenes iPhone zu Preisen um 300 Euro zu bekommen. Interessenten sollten aber auch das Alter des iPhone 5C bei einer Kaufentscheidung berücksichtigen.

Das iPhone 5C wurde im September 2013 vorgestellt - als preiswertere Alternative zum parallel auf dem Markt eingeführten iPhone 5S. Die im iPhone 5C verbaute Technik stammt zu großen Teilen vom noch ein Jahr älteren iPhone 5. Einzig die Unterstützung aller für den deutschen Markt relevanten LTE-Frequenzbereiche wurde als Neuerung gegenüber dem iPhone 5 nachgerüstet.

Trotz iOS-9-Kompatibilität: Künftig nicht mehr alle Apps nutzbar

Das iPhone 5C wird sich auf das neue Betriebssystem iOS 9 aktualisieren lassen. Das hat Apple anlässlich seiner Keynote auf der WWDC offiziell bestätigt. Dennoch könnte es schon bald Apps geben, die mit dem Handy nicht mehr nutzbar sind. Apple erlaubt es Entwicklern nämlich nun, reine 64-Bit-Apps einzureichen. Das iPhone 5C verfügt aber noch über einen 32-Bit-Prozessor.

Als weiterer Nachteil verbleibt der mit 8 GB sehr knapp bemessene interne Speicherplatz. Wer speicherhungrige Navi-Apps oder Spiele installieren möchte, sollte vom aktuellen iPhone-5C-Angebot Abstand nehmen. Wer hingegen Musik weitgehend per Streaming aus der Cloud hört und auch auf Online-Navi-Apps zurückgreift, könnte mit der Speicherkapazität auskommen. Zeitgemäß sind 8 GB Speicher indes nicht mehr.

Mehr zum Thema Apple iPhone