Termin

Offiziell: iPhone 5 wird am 4. Oktober vorgestellt

Verkaufsstart offenbar für den 14. Oktober geplant
Kommentare (6436)
AAA
Teilen

Die Veröffentlichung des Apple iPhone 5 steht unmittelbar bevor. Für den Dienstag nächster Woche, 4. Oktober, hat Apple zu einer Keynote eingeladen, auf der der Hersteller Neuheiten rund um sein Multimedia-Smartphone vorstellen will. Parallel soll im Rahmen der Veranstaltung laut Medienberichten auch die neue Facebook-App für das iPad präsentiert werden, die zwar in der iPhone-Version der Software bereits enthalten, aber noch nicht freigeschaltet ist.

Apple lädt zum iPhone-Event am kommenden DienstagApple lädt zum iPhone-Event am kommenden Dienstag Das iPhone 5 soll offenbar auch kurzfristig nach der Präsentation in den Handel kommen. So gibt es für Apple-Store-Mitarbeiter zumindest in den USA eine Urlaubssperre in der 41. Kalenderwoche. Wie das Onlineportal AppleInsider berichtet, soll die Urlaubssperre von 9. bis 12. sowie am 14. und 15. Oktober gelten.

Kommt iOS5 am 10. Oktober?

Rund um den 10. Oktober könnte demnach die finale Version von iOS5 veröffentlicht werden, die auch auf dem iPhone 3G S und auf dem iPhone 4, auf den beiden iPad-Generationen und auf den neueren Versionen des iPod touch installiert werden kann. Der 14. Oktober wäre ein potenzieller Termin für den Verkaufsstart des iPhone 5. Dabei soll das neue Apple-Handy zuerst in den USA und Großbritannien, in Deutschland und Frankreich sowie in Japan auf den Markt kommen.

Das Onlinemagazin 9to5mac will unterdessen auch Details zu den neuen Features erfahren haben, die das neue iPhone-Modell mit sich bringt. So wird über eine neue Funktion mit der Bezeichnung "Assistent" berichtet. Das Feature ermöglicht die Sprachsteuerung des neuen iPhone. So können per Spracheingabe Termine angelegt oder Textmitteilungen verfasst werden.

Die übrigen Features entsprechen den Erwartungen und Spekulationen der vergangenen Monate. So wird das iPhone 5 dem Bericht zufolge den vom iPad 2 bekannten A5-Dual-Core-Prozessor sowie 1 GB Arbeitsspeicher bekommen. Zudem ist eine 8-Megapixel-Kamera vorgesehen, die schlechte Lichtverhältnisse besser als bei vielen anderen Handy-Kameras ausgleichen und auch Panorama-Aufnahmen ermöglichen soll.

GSM/UMTS und CDMA in einem Modell?

Nicht zuletzt soll es im Gegensatz zum iPhone 4 bei der neuen Geräte-Generation ein weltweit einheitliches Modell geben, das neben den GSM- und UMTS-Netzen auch in den CDMA-Netzen funkt. Im Februar hatte Apple für den amerikanischen Mobilfunk-Netzbetreiber Verizon Wireless eine eigene iPhone-4-Variante aufgelegt, da dieser den CDMA-Standard verwendet.

Weitere News zum Apple iPhone, iPhone 3G(S), iPhone 4 und iPhone 5

Teilen