größer und schneller

Gerücht: iPhone 5 bekommt größeres Display und neuen Prozessor

Außerdem neue Hinweise zu Einsteiger-Modell iPhone Nano und zu iOS 4.3
Kommentare (6437)
AAA
Teilen

Erneut gibt es Gerüchte um die neuen Modelle des Apple iPhone, die für diesen Sommer erwartet werden. Das taiwanesische Portal Digitimes berichtet unter Berufung auf Zulieferkreise, das iPhone 5 werde einen größeren Touchscreen als die bisherigen Modelle des Multimedia-Smartphones erhalten.

Kommt das iPhone 5 mit Hardware-Tastatur?Kommt das iPhone 5 mit Hardware-Tastatur? Damit würde Apple auf Konkurrenten wie HTC und Samsung reagieren, die inzwischen Smartphones anbieten, die ein 4,3 Zoll großes Display besitzen. Ganz so groß soll der Monitor des iPhone 5 allerdings nicht werden, doch dem Bericht zufolge soll der Bildschirm immerhin 4 Zoll groß sein. Zum Vergleich: Das iPhone 4 verfügt über ein 3,5-Zoll-Display.

Auch einen neuen Prozessor soll das nächste iPhone-Modell bekommen. Dabei wird erwartet, dass dieser A5 genannte Prozessor-Typ schneller als das bisherige Modell sein wird. Damit wäre es beispielsweise möglich, erweiterte Multitasking-Funktionen zu ermöglichen, ohne dass es zu Performance-Problemen kommt.

Drei iPhone-Modelle bei Apple im Test?

Nach einem Bericht des Boy Genius Report testet Apple zudem derzeit insgesamt drei verschiedene mögliche Nachfolger für das iPhone 4. Dabei soll ein Modell auch über eine ausziehbare Hardware-Tastatur verfügen, die die Texteingabe vereinfachen würde. Ein solches Feature dürfte vor allem Geschäftskunden freuen, die am Handy auch Texte verfassen und bearbeiten möchten.

Unterdessen verdichten sich die Gerüchte zu einer Einsteiger-Variante des iPhone, die mit einem günstigen Verkaufspreis Einsteiger ansprechen könnte. Das iPhone Nano soll dem Vernehmen nach nur geringen internen Speicherplatz bekommen. Medieninhalte, für die die Kapazität nicht ausreicht, sollen in der Cloud gespeichert und bei Bedarf auf das Handy gestreamt werden.

Das erste iPhone-Modell kam 2007 in den USA auch in einer 4-GB-Version auf den Markt. Diese wurde von den Kunden kaum angenommen, so dass sie den Weg nach Europa, wo die iPhone-Vermarktung erst später startete, erst gar nicht gefunden hat. Ein iPhone Nano fast ohne Speicherplatz wäre vermutlich ebenfalls nur mäßig erfolgreich, so dass dieses Gerücht unwahrscheinlich ist.

Kommt iOS 4.3 zum Monatswechsel?

Nicht zuletzt gab es in den letzten Wochen immer wieder Spekulationen um einen Termin für die Veröffentlichung des neuen Betriebssystems iOS 4.3. Nun geht die Gerüchteküche vom 28. Februar aus, da die kostenlosen Probe-Abonnements der iPad-Zeitung The Daily bis zu diesem Termin verlängert wurden und danach ein Abo-Modell eingeführt werden muss.

Apple kündigte allerdings heute an, das neue Abo-System ab sofort generell für alle Entwickler anzubieten. Der iPhone- und iPad-Hersteller will auch andere Verlage zwingen, ihre elektronischen Publikationen über dieses Modell zu verkaufen. Damit kassiert Apple 30 Prozent der auf diesem Weg erzielten Einnahmen. Die neue iOS-Version 4.3 ist demnach aber nicht erforderlich, um die Abonnements abzuwickeln.

Teilen

Weitere News zum Apple iPhone, Apple iPhone 3G(S) und Apple iPhone 4

Weitere News zum Apple iPad