Gerücht

WWDC: Kommt heute das Apple iPhone 4S?

Bericht: Urlaubssperre bei der Telekom ab 20. Juni
Kommentare (6437)
AAA
Teilen

Heute Abend um 19 Uhr Mitteleuropäischer Sommerzeit wird die Entwicklerkonferenz WWDC von Apple-Chef Steve Jobs eröffnet. Dabei zeigte sich der Hersteller ungewohnt offen bezüglich frühzeitiger Ankündigungen darüber, mit welchen Neuerungen zur Keynote gerechnet werden kann. Demnach werden die neuen Betriebssysteme Mac-OS-X 10.7 (Lion) für Apple-Computer und iOS5 für Apple-Handhelds (iPhone, iPad, iPod touch) vorgestellt. Zudem soll es um ein neues Cloud-Computing-Angebot gehen, für das die Bezeichnung iCloud im Gespräch ist.

Sieht so die Oberfläche von iOS5 aus?Sieht so die Oberfläche von iOS5 aus? Bezüglich der Markteinführung eines neuen iPhone-Modells hielt sich Apple bedeckt. Das war zur WWDC-Keynote 2007 nicht anders. Nachdem es eineinhalb Stunden lang ausschließlich um Software ging, präsentierte Steve Jobs seinerzeit doch noch ein neues iPhone. Das iPhone 3G war wenige Wochen später bereits im Handel erhältlich - parallel mit dem ersten großen Firmware-Update für iOS.

iOS5 ab Herbst verfügbar?

Mit iOS5 schon in den nächsten Wochen ist nicht zu rechnen. Apple wird Entwicklern zunächst eine Beta-Version anbieten, um es den Programmieren zu ermöglichen, ihre Produkte für die neue Software zu optimieren. Nach den Erfahrungen der letzten Jahre könnte es in einem Vierteljahr iOS5 auch für die Allgemeinheit geben. Denkbar wäre ein Start parallel mit der Markteinführung einer neuen iPod-Generation, die in den letzten Jahren jeweils im September erfolgt ist.

Mit der neuen Mac-OS-X-Version Lion wird dagegen kurzfristig gerechnet. Letzten Gerüchten zufolge könnte das Betriebssystem ab 14. Juni verfügbar sein. iCloud soll ebenfalls nicht heute, aber in Kürze zur Verfügung stehen. Das ist ein dehnbarer Begriff. Details werden wohl erst zur Keynote heute Abend zu erfahren sein.

Kommt ein iPhone 4S Ende Juni auf den Markt?

Nun gibt es aber doch noch Hinweise darauf, dass Apple auch ein Update für die iPhone-Hardware präsentieren könnte. So berichtet das Onlineportal iFun in seinem iPhone-Ticker, bei der Telekom sei ab 20. Juni eine Urlaubssperre verhängt worden. In den Vorjahren mussten die gleichen Mitarbeiter ihren Urlaub jeweils zum Start einer neuen iPhone-Generation im Juni oder Juli verschieben.

Mit einem runderneuerten iPhone 5 rechnet wohl kaum jemand für heute Abend. Denkbar wäre aber eine nachgebesserte Version des iPhone 4 mit stärkerem Prozessor, mehr Speicher und vielleicht einer abermals verbesserten Digitalkamera. Ein solches iPhone 4S, bei dem Apple mit einer veränderten Antennenkonstruktion auch die vom iPhone 4 bekannten UMTS-Empfangsprobleme minimieren könnte, ist durchaus denkbar.

Das Gerät käme, wenn die Markteinführung wirklich schon Ende Juni erfolgt, zunächst mit iOS 4.3.3 auf den Markt und würde später die neue Firmware iOS5 erhalten. Bislang kam ein neues iPhone immer zusammen mit einer neuen Betriebssystem-Version auf den Markt. iPad-1-Nutzer mussten im vergangenen Jahr allerdings sogar von April bis November warten, um ioS4 zu erhalten. So gesehen wäre es durchaus denkbar, dass Apple ein iPhone 4S zunächst mit der bekannten Software veröffentlicht.

iOS5 mit Twitter-Integration und automatischem App-Update?

Ebenfalls kurz vor der WWDC gibt es zudem neue Geräte zum iOS-Update. Demnach soll der Microblogging-Dienst Twitter direkt ins Betriebssystem integriert werden. Updates für nachinstallierte Anwendungen sollen automatisch heruntergeladen werden. Eine vergleichbare Funktion gibt es seit einiger Zeit auch auf der Android-Plattform von Google.

Heute Abend wissen wir mehr darüber, welche Gerüchte sich bestätigen und mit welchen Produkten Apple schlussendlich aufwarten wird. Wir werden heute Abend von allen wesentlichen Neuerungen von der WWDC-Keynote ausführlich berichten.

Teilen

Weitere News zum Apple iPhone, Apple iPhone 3G(S) und Apple iPhone 4