schwachbrüstig

Akku-Probleme des iPhone 4S bereiten Apple Kopfzerbrechen

Kult-Handy macht zu schnell schlapp
Von Steffen Herget
AAA
Teilen

iPhone 4S mit ProblemeniPhone 4S mit Problemen Zu den genauen Leistungsdaten des Akkus, der im neuen iPhone 4S seinen Dienst verrichtet, hält sich Apple wie in der Vergangenheit vornehm zurück. Angaben über die Kapazität in mAh macht der Hersteller aus Cupertino traditionell nicht. Nun tauchen allerdings vermehrt Beschwerden auf, dass es um die Ausdauer des iPhone-Akkus nicht sonderlich gut bestellt ist. Der Grund für die Probleme soll im neuen Betriebssystem iOS 5 liegen. Die Standortbestimmung des iPhone zeigt sich offenbar übereifrig und stellt viel zu oft eine Verbindung her, um die aktuelle Position des Handys zu überprüfen.

Im Apple-Forum diskutieren eine ganze Reihe von Nutzern über die Probleme mit der Akku-Laufzeit. Während einige von einem drastischen Energieverlust von 15 Prozent pro Stunde berichten, kommt es im Schnitt noch immer zu einem Abbau der Kapazität zwischen zwei und vier Prozent pro Stunde im Standby-Modus. Das entspräche im günstigsten Fall gerade einmal 50 Stunden Standby-Zeit, die Herstellerangabe liegt bei 200 Stunden. Bei aktiver Nutzung des iPhone ist den Berichten zufolge meist nach acht bis zwölf Stunden Feierabend. Auch die deutsche Stiftung Warentest hatte den Akku bereits kritisiert. Apple selbst nimmt den Fehler offenbar ebenfalls ernst. Einem Bericht von The Register zufolge kam das Unternehmen auf Kunden zu und hat ein Update für das Betriebssystem ausgeliefert, das den augenscheinlichen Fehler beheben soll.

Fehler in der automatischen Bestimmung der Uhrzeit vermutet

In einem eigenen Test hat auch das iDownloadBlog sich dem Problem angenommen und sowohl das iPhone 4S, aber auch die Vorgänger iPhone 4 und iPhone 3GS getestet. So scheint der Fehler in der automatischen Bestimmung der Uhrzeit zu liegen. Wurde diese abgeschaltet, liefen die iPhones allesamt deutlich länger. Auch die britische Tageszeitung The Guardian vermutet hier den Fehler.

Alle Exemplare des iPhone 4S scheinen allerdings dann doch nicht von dem Problem betroffen zu sein. In unserem Test des neuen Apple-Handys ist kein signifikanter Leistungsabfall bei dem Energiespender zu bemerken gewesen, und auch im Alltag bewegt sich die Laufzeit durchschnittlich meist auf dem Niveau des Vorgängers.

Mehr zum Thema Apple iPhone

Teilen