Start

iPhone 4 ohne Vertrag in der Schweiz, in Italien und Belgien

Neues iPhone-Modell ab heute in 17 weiteren Ländern verfügbar
Kommentare (6443)
AAA
Teilen

In Deutschland und vier weiteren Ländern ist das iPhone 4 von Apple bereits seit dem 24. Juni erhältlich. Heute kommen 17 weitere Staaten dazu, in denen das neue Apple-Handy erhältlich ist. Ursprünglich war mit Südkorea noch ein weiteres Land vorgesehen. Dort wurde der Verkauf des iPhone 4 jedoch von den Behörden nicht rechtzeitig genehmigt.

In Europa ist heute unter anderem Verkaufsstart für das iPhone 4 in Belgien, Österreich, Italien und in der Schweiz. In Österreich bleibt es vorerst beim Verkauf über die Netzbetreiber T-Mobile und Orange. Zudem ist das Multimedia-Smartphone in der Alpenrepublik nur mit SIM-Lock zu bekommen. iPhone 4iPhone 4

Anders sieht es in Belgien, Italien und in der Schweiz aus, wo es das iPhone 4 auch ohne Vertrag gibt. In Belgien verkauft weiterhin der Netzbetreiber Mobistar die Geräte, in der Schweiz und in Italien sind die vertragsfreien Geräte auch über den jeweiligen Online-Store von Apple bzw. in den Retail Stores und bei ausgewählten Fachhändlern zu bekommen.

Günstige Preise in der Schweiz

In der Schweiz überraschen die vergleichsweise günstigen Verkaufspreise von 769 Franken (umgerechnet etwa 565 Euro) für das 16-GB-Modell bzw. 899 Franken (660 Euro) für die Variante mit 32 GB Speicherplatz. Bei einem eventuellen Kauf in der Schweiz ist allerdings Einfuhrzoll zu entrichten, so dass die Konditionen nicht mehr ganz so interessant sind.

Italien erstaunt dagegen dieses Mal mit vergleichsweise hohen Preisen, nachdem in den letzten Jahren eine große Anzahl von iPhones ohne SIM-Lock aus Italien den Weg in andere EU-Länder genommen haben. So kostet das iPhone 4 mit 16 GB Speicherplatz südlich des Brennerpasses 659 Euro. Die 32-GB-Version schlägt mit 779 Euro zu Buche.

In Belgien sind die vertragsfreien Geräte für 639,99 (16 GB) bzw. 749,99 Euro (32 GB) erhältlich. Besonders günstig ist das iPhone 4 ohne Vertrag in Fernost zu bekommen. So schlägt die Geräte-Variante mit 16 GB Speicherplatz in Hongkong mit umgerechnet 496 Euro sowie in Singapur mit umgerechnet rund 503 Euro zu Buche. Das Modell mit der doppelten Speicherkapazität kostet in den beiden Ländern 585 bzw. 593 Euro.

Wann fällt das Monopol in Deutschland?

Nach wie vor keine Informationen gibt es dazu, wann es auch in Deutschland das iPhone offiziell ohne Vertrag und ohne SIM-Lock geben wird. Nach wie vor ist die Telekom Exklusiv-Vertriebspartner von Apple. Freie Händler bieten importierte Geräte an, die jedoch vergleichsweise teuer sind.

Eine Alternative ist wie berichtet die Bestellung im britischen Online-Store von Apple inklusive Weiterleitung mit dem DHL-Dienstleister Borderlinx nach Deutschland. Nach Borderlinx-Angaben kommt es derzeit allerdings aufgrund der großen Menge an iPhones zu längeren Wartezeiten beim Versand nach Deutschland.

Teilen

Weitere News zum Apple iPhone 4

Weitere News zum Apple iPhone, Apple iPhone 3G(S) und Apple iPhone 4