Gerüchteküche

Kreise: Neues iPhone wird deutlich günstiger als erwartet

Zumindest eines der drei neuen iPhone-Modelle soll schon für einen Einstiegspreis von 699 Dollar erhältlich sein. Wir fassen die aktuellen Preis-Spekulationen zusammen.
AAA
Teilen (7)

Gerüchte um iPhone-PreiseGerüchte um iPhone-Preise In wenigen Wochen wird mit der Vorstellung der diesjährigen iPhone-Modelle gerechnet. Die neuen Smartphones von Apple könnten einem Trendforce-Bericht zufolge einige Überraschungen mit sich bringen. So wird unter anderem über - für Apple-Verhältnisse - niedrige Einstiegspreis spekuliert. Zudem gibt es Gerüchte, nach denen eines der neuen iPhones den Apple Pencil unterstützt.

Wie es im Bericht heißt, haben sich die 2017 vorgestellten iPhones weniger gut verkauft wie erwartet. Hintergrund seien unter anderem Verzögerungen bei der Markteinführung, aber auch der hohe Preis, den der Hersteller vor allem für das iPhone X aufruft. Nicht zuletzt aus diesem Grund könnte zumindest eines der neuen Apple-Smartphones in diesem Jahr zu einem vergleichsweise günstigen Preis auf den Markt kommen.

Dem Bericht zufolge liegt der Einstiegspreis für das iPhone mit 6,1 Zoll großem LCD-Touchscreen bei 699 US-Dollar. Das könnte bedeuten, dass das Gerät in Deutschland zu Preisen zwischen 699 und 749 Euro zu haben sein wird. Der iPhone-X-Nachfolger mit 5,8-Zoll-AMOLED-Display werde ab etwa 899 bis 949 Dollar verkauft. Das Gerät wäre damit günstiger zu bekommen als sein Vorgänger.

Premium-Modell ab 1000 Dollar

Interessenten, die das Premium-Modell mit 6,5-Zoll-AMOLED-Bildschirm wählen, müssen demnach mit Einstiegspreisen um 1000 Dollar rechnen. Für dieses iPhone, das die Bezeichnung iPhone X Plus haben könnte, wird zudem eine Dual-SIM-Version erwartet. Allerdings könnte diese nicht weltweit, sondern nur in bestimmten Regionen auf den Markt kommen.

Auch Hersteller wie Samsung, HTC und Sony boten ihre Dual-SIM-Smartphones zunächst nur in Asien an, bevor nun auch auf dem europäischen Markt die Geräte mit Platz für zwei SIM-Karten zu bekommen sind. Einen ähnlichen Weg könnte auch Apple gehen, zumal die Dual-SIM-Funktion im Smartphone für den amerikanischen Konzern noch Neuland ist.

Eine weitere Neuerung beim iPhone-Phablet könnte die Unterstützung für den Apple Pencil sein, dessen Nutzung bislang dem iPad vorbehalten war. Eine ähnliche Vermutung äußerten zuvor auch schon andere Analysten. Diese gingen allerdings davon aus, dass dieses Feature erst 2019 auf das iPhone kommt.

Mit der neuen iPhone-Generation wird auch das Betriebssystem iOS 12 eingeführt. Aktuelle Entwicklungen zu iOS 12 haben wir in einer weiteren Meldung zusammengefasst.

Teilen (7)

Mehr zum Thema Apple iPhone