iPhone 2023

iPhone 15 Pro: USB-C, Titangehäuse & Solid-State-Tasten

In diesem Jahr soll es das iPhone 15 werden. Ein Analyst hat die Glas­kugel ange­schmissen. Diese neuen Features sollen die neuen Modelle bekommen.

Was bringt Apple in diesem Herbst? Vermut­lich wieder vier iPhone-Modelle nament­lich iPhone 15, iPhone 15 Plus, iPhone 15 Pro und iPhone 15 Pro Max. Was die Modelle neu machen oder im Gegen­satz zur 14er-Serie verbes­sern sollen, steht bislang nur in den Gerüch­tebü­chern und entspringt den Federn von Analysten.

Nahe­lie­gend ist, dass Apple weiter an der Stra­tegie fest­hält, iPhone 15 und iPhone 15 Plus stärker von den Pro-Modellen abzu­grenzen - so wie bei der 14er-Serie. iPhone 14 und iPhone 14 Plus sind nicht wirk­lich etwas Beson­deres, das Plus-Modell als neu einge­führte Größe viel­leicht noch, das den iPhone-13-mini-Zwerg elimi­nierte. Mehr als ein recy­cletes iPhone 13 Pro sind iPhone 14 und iPhone 14 Plus nicht, und dass noch nicht mal in Gänze. Die Pro-Modelle der iPhone-13-Serie sind attrak­tiver. Wirk­lich etwas Neues schaffen nur iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max. Und dass könnte auch wieder bei den 2023er-Modellen so sein. Was wohl das iPhone 15 (Pro) bringen mag? Was wohl das iPhone 15 (Pro) bringen mag?
Bild: teltarif.de
Ein Analyst hat in seine Glas­kugel geschaut und teilt, was Apple mögli­cher­weise in rund neun Monaten aus dem Ärmel schüt­telt. Es geht um den Anschluss, Tasten und das Gehäu­sema­terial.

iPhone 15 Pro: Die aktu­ellen Gerüchte

Datenblätter

Tech-Analyst Jeff Pu hat sich zur Ausstat­tung von iPhone 15 Pro und iPhone 15 Pro Max geäu­ßert, wie das Online-Portal MacRumors berichtet. Demnach sollen die Modelle unter anderem einen Titan­rahmen und Solid-State-Tasten bekommen. Dabei handelt es sich um fest­ste­hende Buttons, vergleichbar mit dem Home­button des iPhone 8, der sich nicht rein­drü­cken lässt, aber ein hapti­sches Feed­back an den Nutzer ausspielt.

Bei den in diesem Jahr erwar­teten iPhone-15-Pro-Vari­anten sollen die Laut­stär­ketasten und der Power­button vom Typ Solid State sein. Das Tasten-Gerücht ist nicht gänz­lich neu. Dies­bezüg­lich äußerte sich schon der bekannte Analyst Min-Chi Kuo Ende Oktober des vergan­genen Jahres.

Mehr RAM und neuer Chip

iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max verfügen über 6 GB Arbeits­spei­cher. Jeff Pu analy­siert, dass iPhone 15 Pro und iPhone 15 Pro Max ein Upgrade auf 8 GB erhalten sollen. Weiterhin sollen die kommenden Pros von dem aktua­lisierten Bionic-Chip "A17" ange­trieben werden. Das war zu erwarten, sitzt in den aktu­ellen 14er Pro-Modellen doch der A16-Chip. Gemäß Apples Recy­cling-Taktik sollen iPhone 15 und iPhone 15 Plus diesen Chip der iPhone-14-Pro-Serie bekommen - so wie der Hersteller aus Cuper­tino es bereits mit dem iPhone 14 hand­habte. Dieses und das Plus-Modell bekamen nämlich den alten Chip aus dem iPhone 13 Pro.

Für alle Modelle der iPhone-15-Serie soll es aber einen USB-C-Anschluss geben, der ohnehin bald in der EU Pflicht wird. Außerdem sollen alle vier kommenden iPhones der 15er-Serie das Snap­dragon-X70-Modem von Qual­comm mit 5G-Mobil­funk-Support an Bord haben.

Unter Umständen erhält die 48-Mega­pixel-Kamera des iPhone 14 Pro (Max) Einzug in iPhone 15 und iPhone 15 Plus. Wieder nur die Pro-Modelle sollen aber eine Peri­skop-Tech­nologie verbaut haben, um die opti­schen Zoom­fähig­keiten des Tele­objek­tivs zu verbes­sern.

Wenn Sie sich dafür inter­essieren, was iPhone 14, iPhone 14 Plus, iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max auf dem Kasten haben, lesen Sie Details zu den Modellen jeweils in einem ausführ­lichen Test­bericht.

Mehr zum Thema Gerücht