2023

Gerücht: Display des iPhone 15(+) bleibt bei 60 Hz

In puncto Bild­wie­der­hol­rate soll es bei den Non-Pro-Vari­anten des iPhone 15 keine Ände­rung geben. Ein einheit­liches Design mit Dynamic Island sei hingegen geplant.

Zwar wurde das iPhone 14 erst vor kurzem enthüllt, dennoch gibt es schon Hinweise auf die Ausstat­tungs­merk­male des iPhone 15. Ein Bran­chen­insider, welcher Infor­mationen rund um Displays direkt von Geschäfts­part­nern erhält, äußerte sich zur Zukunft von hohen Bild­wie­der­hol­raten und der Dynamic Island. So sollen die nächst­jäh­rigen Modelle iPhone 15 und iPhone 15 Plus weiterhin Anzeigen mit 60 Hz haben. Immerhin zur Effekt­show rund um die Dynamic Island gibt es eine gute Nach­richt. Dieses Feature könnte in allen 2023er iPhones der Haupt­reihe stecken.

iPhone 15 und iPhone 15 Plus: Stagna­tion bei 60 Hz?

Dynamic Island des iPhone 14 Pro (Max) Dynamic Island des iPhone 14 Pro (Max)
Apple
Vor knapp einem Jahr kamen mit iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max die welt­weit ersten Apple-Tele­fone mit einer Display-Aktua­lisie­rungs­rate von 120 Hz auf den Markt. Aber­mals griff der kali­for­nische Hersteller einen Trend in der Mobil­gerä­tebranche spät auf. Schließ­lich brachte Razer mit dem Razer Phone schon im November 2017 das erste Handy mit 120-Hz-Display heraus. Im August 2020 erhöhte das Asus ROG Phone 3 auf 144 Hz. Aktu­eller Spit­zen­reiter ist das Sharp Aquos R6 mit beein­dru­ckendem 240-Hz-Panel. Ein gewal­tiger Kontrast zu den 60-Hz-Displays des iPhone 14 und iPhone 14 Plus.

Ross Young, CEO von DSCC, einer Bera­tungs­firma für Display-Zulie­ferer, hat nun erfahren, dass auch die tech­nisch abge­speckten 2023er Apple-Handys auf einen schnellen Bild­schirm verzichten müssen. Wer auf ein 120-Hz-Panel im iPhone 15 und iPhone 15 Plus gehofft hat, dürfte dementspre­chend enttäuscht sein. Die Zulie­ferer können die die Nach­frage nach den 120-Hz-LTPO-Anzeigen nicht für alle Modelle erfüllen.

Dynamic Island für alle iPhone-15-Exem­plare

Die Idee eines Kamera-Lochs, oftmals auch Punch-Hole genannt, stammt zwar eben­falls nicht von Apple, dafür aber der wandel­bare Bereich um diese Lücke. Dynamic Island nennt der Hersteller das Verfahren, das Bedien­ele­mente und Benach­rich­tigungen passend zu den Gescheh­nissen auf dem Bild­schirm darstellt. Wer dieses Desi­gnele­ment im iPhone 14 und iPhone 14 Plus vermisst, dürfte sich über dessen Imple­men­tie­rung im iPhone 15 und iPhone 15 Plus freuen. Ross Young erwartet das Feature in allen 2023er Apple-Tele­fonen der Haupt­reihe.

Der Verkaufs­start von iPhone 14 und iPhone 14 Plus war eher verhalten.

Mehr zum Thema Bildschirm