iPhone-Gerücht

Apple-Keynote: Kommt doch ein iPhone 14 mini?

Einem neuesten Gerücht zufolge könnte Apple doch wieder auf eine mini-Vari­ante setzen. Das Ganze bleibt aller­dings hoch speku­lativ.

Einem Bericht zufolge soll Apple die iPhone-Keynote in Kürze abhalten. Offi­ziell bestä­tigt hat der Konzern den im Bericht genannten Termin noch nicht. Es ist aller­dings wahr­schein­lich, dass die neuen iPhones tradi­tio­nell in der ersten September-Hälfte das Licht der Smart­phone-Welt erbli­cken werden.

Erwartet werden vier Modelle, die ein Jahr lang als aktu­elle Serie gelten: zwei "bessere" Pro-Modelle in Form von iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max sowie ein normales iPhone 14. In die Fußstapfen des iPhone 13 mini soll ein neues, inter­essantes Modell treten, das seit längerer Zeit als iPhone 14 Max im Gefrier­schrank der Gerüch­teküche aufs Auftauen wartet. Bei diesem Modell soll es sich um ein iPhone mit 6,7 Zoll großen Display handeln, was damit genauso groß sein soll wie das erwar­tete iPhone 14 Pro Max.

Jetzt wird es inter­essant: Einem neuen Bericht zufolge soll Apple nun doch ein mini-Modell vorstellen.

Bekommt das iPhone 13 mini einen Nach­folger?

Bekommt das iPhone 13 mini (Bild) doch einen Nachfolger? Bekommt das iPhone 13 mini (Bild) doch einen Nachfolger?
Bild: teltarif.de
Der bekannte Leaker Evan Blass berichtet via 91mobiles über Infor­mationen eines asia­tischen Vertriebs­part­ners von Apple. Konkret geht es um iPhone- und iPad-Ausfüh­rungen, die Apple auf der September-Keynote vorstellen will.

Neben einem iPad 10.2 der 10. Gene­ration, einem iPad Pro 12.9 der 6. Gene­ration und einem iPad Pro 11 der 4. Gene­ration werden auch vier iPhone-Modelle der erwar­teten 14er-Serie genannt. Inter­essant ist, dass statt eines iPhone 14 Max ein iPhone 14 mini genannt wird. Diese Infor­mationen sollen dem Bericht in der ursprüng­lichen Form zuver­lässig sein.

Aller­dings schienen diese Infor­mationen für Aufschrei gesorgt zu haben. Einem Update des Arti­kels zufolge sollen verschie­dene Quellen ange­geben haben, dass die Infor­mation eines nahenden iPhone 14 mini nicht unbe­dingt korrekt sei. Die Zulie­ferer-Infos seien daher dann doch mit Skepsis zu betrachten.

Aber das sind Gerüchte gene­rell, schließ­lich handelt es sich ja um Gerüchte und nicht um offi­zielle Bestä­tigungen seitens der Hersteller. Nun wird wieder davon ausge­gangen, dass die Wahr­schein­lich­keit doch größer ist, dass Apple ein iPhone 14 Max vorstellt statt eines iPhone 14 mini. Trotzdem bleibt es bis zum Schluss span­nend.

In einer weiteren News geht es um einen Seri­enfehler beim iPhone 12. Wir berichten, was es damit auf sich hat und was Apple dagegen unter­nimmt.

Mehr zum Thema Gerücht