Verfügbarkeit

iPhone 13 (Pro): Bis zu vier Wochen Wartezeit

Das iPhone 13 (Pro) hat mitt­ler­weile lange Liefer­zeiten - es sei denn, man bestellt zur Abho­lung im Store. Auch die neue Version des iPad mini ist kaum lieferbar.

Neue iPhones schlecht verfügbar Neue iPhones schlecht verfügbar
Fotos: Apple/teltarif.de, Montage: teltarif.de
Seit dem vergan­genen Freitag nehmen Apple, die Mobil­funk-Provider und verschie­dene Händler Vorbe­stel­lungen für iPhone 13 (mini) und iPhone 13 Pro (Max) entgegen. Wie berichtet kam es gleich zum Start bei Apple zu massiven Problemen im Online Store von Apple. Bei vielen Kunden schlug die Zahlung fehl. Betrof­fene Inter­essenten mussten den gesamten Bestell-Vorgang wieder­holen.

Datenblätter

Mit jeder Minute Verzö­gerung wurden aller­dings auch die Bestände an neuen Smart­phones von Apple knapper, denn bei einigen Käufern klappte auch die Bezah­lung. Das bedeutet: Inter­essenten konnten ihr Wunsch-Gerät nicht mehr für die Liefe­rung zum 24. September bestellen. Apple nennt im Online Store inzwi­schen spätere Liefer­temine. Je nach Modell kann die Liefe­rung zumin­dest noch kommende Woche klappen. Für das iPhone 13 Pro (Max) rechnet Apple teil­weise erst mit einer Liefe­rung in der letzten Oktober-Woche.

Liefer­termin-Angaben oft "pessi­mis­tisch"

Neue iPhones schlecht verfügbar Neue iPhones schlecht verfügbar
Fotos: Apple/teltarif.de, Montage: teltarif.de
Die Erfah­rungen in der Vergan­gen­heit haben gezeigt: Die Angaben von Apple bezüg­lich der Liefer­ter­mine sind oft "pessi­mis­tisch". In vielen Fällen werden die Geräte doch etwas früher als ange­geben gelie­fert. Darauf verlassen kann man sich indes nicht. Noch schlechter sieht es bei den Mobil­funk-Provi­dern oder Amazon an. Hier gibt es derzeit noch gar keine Angaben dazu, wann das gewünschte iPhone-Modell gelie­fert werden kann.

Ein Blick in den Online Store des Herstel­lers und die Apple Store App zeigt einen Weg, um doch bereits am 24. oder 25. September zum gewünschten iPhone 13 (Mini) bzw. iPhone 13 Pro (Max) zu kommen: Vorbe­stel­lungen zur Abho­lung in einem Apple Retail Store - beispiels­weise in Hamburg, Frank­furt am Main, München oder Berlin - sind für viele Modelle noch möglich.

Engpässe auch bei iPad mini 6

Die neuen Smart­phones sind nicht die einzigen Apple-Produkte, bei denen es zum Verkaufs­start Liefer­eng­pässe gibt. Für das iPad mini 6, das eben­falls im Rahmen des Special Events am Dienstag vergan­gener Woche vorge­stellt wurde, nennt Apple im eigenen Online Store zum Teil Liefer­ter­mine, die erst Anfang November liegen. Vorbe­stel­lungen für die neuen Tablets waren bereits direkt im Anschluss an die Keynote möglich.

Die neuen iPhone-Modelle werden mit iOS 15 ausge­lie­fert und die neuen Tablets von Apple werden iPadOS 15 an Bord haben. Wie bereits berichtet werden die neuen Betriebs­system-Versionen für iPhone und iPad noch heute erwartet.

Mehr zum Thema Apple iPhone