Touch ID unterm Display?

Gerücht: iPhone 13 kommt mit Under-Dislay-Fingerscanner

Apples Face ID funk­tio­niert so zuver­lässig wie ein Schweizer Uhrwerk, trotzdem blicken manche User (abseits des iPhone SE 2020) wehmütig auf Touch ID zurück. Kommt dieses als Under-Display-Vari­ante im iPhone 13 wieder?

Erstes Smartphone mit Under-Display-Fingerabdrucksensor: Vivo X20 Plus UD Erstes Smartphone mit Under-Display-Fingerabdrucksensor: Vivo X20 Plus UD
Vivo
Erst vergan­genen Dienstag stellte Apple seine iPhone-12-Produkt­linie vor, doch schon jetzt gibt es einen Hinweis auf ein beson­deres Merkmal des iPhone 13. Mit den 2021er Modellen soll angeb­lich die Entsper­rung per Finger­abdruck (Touch ID) ein Revival feiern. Dabei würde der kali­for­nische Hersteller nicht simpel den physi­schen Home-Button zurück­bringen, sondern wie die Android-Konkur­renz auf eine Under-Display-Lösung setzen. Zwar stammt das entspre­chende Gerücht von einem eher weniger bekannten Tipp­geber, aller­dings wurde der Tweet von einem ange­sehenen Insider geteilt.

Touch-ID-Come­back beim iPhone 13?

Erstes Smartphone mit Under-Display-Fingerabdrucksensor: Vivo X20 Plus UD Erstes Smartphone mit Under-Display-Fingerabdrucksensor: Vivo X20 Plus UD
Vivo
Vor rund drei Jahren führte Apple mit dem iPhone X das welt­weit erste Smart­phone mit einer 3D-Gesichts­erken­nung ein. Die Face ID getaufte Lösung war und ist deut­lich akku­rater und sicherer als alle anderen Methoden aus dem Android-Lager. Sogar das iPhone 12 Mini hat das Feature mit auf den Weg bekommen. Manche Apple-Fans könnten sich dennoch die Entsper­rung via Finger­abdruck zurück­wün­schen. In der Vergan­gen­heit tauchten schon häufiger Gerüchte um eine Wieder­kehr von Touch ID in einem künf­tigen iPhone auf, nun wird es konkreter.

Unter dem Pseud­onym L0veto­dream agiert ein chine­sischer Apple-Kenner, welcher eine gewisse Vertrau­ens­wür­dig­keit zu besitzen scheint. Jeden­falls ist sein Ansehen hoch genug, dass Jon Prosser, Chef einer Bera­tungs­firma für Display-Zulie­ferer, einen Tweet über das iPhone 13 teilt. Er über­setzt den Beitrag und weist darauf hin, dass es sich um einen Hinweis auf Touch ID als Under-the-Screen-Vari­ante handelt. Falls eine solche biome­tri­sche Entsperr­methode tatsäch­lich im nächsten iPhone sein Debüt feiert, bleibt abzu­warten, ob diese Face ID ablöst oder ergänzt.

Android schon über zwei­ein­halb Jahre mit Under-Display-Scanner

Das im Januar 2018 erschie­nene Vivo X20 Plus UD war das global erste Smart­phone mit unter dem Bild­schirm verbauten Finger­abdruck­sensor. Apple nahm bislang von dieser Tech­nologie Abstand, was an der Zuver­läs­sig­keit liegen dürfte. Die ersten Under-Display-Finger­scanner auf opti­scher Basis waren noch recht unzu­ver­lässig, und auch die mit dem Galaxy S10 einge­führte Ultra­schall-Methode über­zeugte nicht auf Anhieb. Diverse Anwender sind nach wie vor der Meinung, dass regu­läre Finger­abdruck­sen­soren einen besseren Dienst als die unter dem Display verbauten Exem­plare verrichten. Es wird sich zeigen, ob Apple ein besseres Modul entwi­ckelt hat.

Mehr zum Thema Apple iPhone