Gerüchteküche

iPhone 13 oder iPhone 12S: Das neue Modell kommt früher

Das iPhone 13 soll im kommenden Jahr wieder zum altbe­kannten Termin im September veröf­fent­licht werden. Bereits in der ersten Jahres­hälfte soll die iPhone-Produk­tion hoch­gefahren werden.

Erste Details zum iPhone 2021 Erste Details zum iPhone 2021
Foto: Apple, Montage: teltarif.de
Die vier Versionen des iPhone 12 sind erst seit wenigen Wochen auf dem Markt. Je nachdem, für welches Modell sich Inter­essenten entscheiden, liegen die Warte­zeiten nach wie vor bei mehreren Wochen. Hinter­grund dürfte die Corona-Krise sein, die dafür sorgt, dass Apple nicht so viele Smart­phones produ­zieren lassen kann wie es erfor­der­lich wäre, um der Nach­frage durch poten­zielle Käufer nach­kommen zu können.

Apple iPhone 13

Nun berichtet die öster­rei­chi­sche Tages­zei­tung Der Stan­dard, Apple wolle im ersten Halb­jahr 2021 die iPhone-Produk­tion um fast 30 Prozent erhöhen. Der Bericht stützt sich auf mit der Ange­legen­heit vertraute Kreise. Voraus­set­zung sei aller­dings, dass es keine Liefer­eng­pässe bei den für die Herstel­lung der Smart­phones benö­tigten Kompo­nenten gibt. Neben den vier Vari­anten des iPhone 12 sollen auch das iPhone SE und das iPhone 11 verstärkt herge­stellt werden.

Bis zu 230 Millionen iPhones will Apple im kommenden Jahr verkaufen. Diese Rech­nung könnte aufgehen, zumal die Nach­frage nach den Hand­helds aktuell wieder höher als in den vergan­genen Jahren ist. Neben der Möglich­keit, die neuen 5G-Mobil­funk­netze zu nutzen, bringen vor allem iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max deut­lich verbes­serte Kameras mit sich. Zudem hat Apple mit dem iPhone SE ein aktu­elles Smart­phone im Port­folio, das in der Mittel­klasse ange­sie­delt ist.

Neues iPhone im September

Erste Details zum iPhone 2021 Erste Details zum iPhone 2021
Foto: Apple, Montage: teltarif.de
Unge­achtet des Erfolgs, den Apple mit seinen aktu­ellen Smart­phones hat, arbeitet der Hersteller bereits an der nächsten Gene­ration. Die Gerüch­teküche ist sich noch nicht einig, ob im kommenden Jahr das iPhone 13 auf den Markt kommt oder ob Apple zuvor ein S-Modell des iPhone 12 veröf­fent­licht.

Der bekannte Analyst Ming-Chi Kuo, der mit Prognosen zu neuen Apple-Produkten oft richtig liegt, rechnet damit, dass die neuen iPhones im September vorge­stellt werden. Apple würde demnach wieder zum in den Vorjahren übli­chen Termin für die iPhone-Markt­ein­füh­rung zurück­kehren. In diesem Jahr sorgte Corona für Verzö­gerungen.

Für das iPhone 13 oder iPhone 12S wird einem Bericht von The Elec zufolge auch mit einem 120-Hz-Display gerechnet. Diese Verbes­serungen werden aller­dings nur für die beiden Pro-Modelle der neuen Apple-Smart­phones erwartet. Die LTPO-Display­tech­nologie ermög­licht eine variable Bild­wie­der­hol­fre­quenz, sodass die 120 Hz nur dann ange­wendet werden, wenn es sich für den gerade ange­zeigten Inhalt "lohnt". Das spart gegen­über einem stati­schen Wert von 120 Hz Akku­kapa­zität.

Am Montag­abend hat Apple mit iOS 14.3 bereits eine neue Version des iPhone-Betriebs­sys­tems veröf­fent­licht.

Mehr zum Thema Apple iPhone