Das erste iPhone

2007: Vor 14 Jahren kam das erste iPhone nach Deutschland

Apple hat mitt­ler­weile über 30 iPhone-Modelle veröf­fent­licht. Zwischen dem aktu­ellen iPhone 13 Pro Max und dem ersten iPhone 2007 liegen einige Gene­rationen mit vielen Entwick­lungs­stufen.

Vor 14 Jahren, am 9. November 2007, kam das iPhone der ersten Gene­ration auf den deut­schen Markt. Das aktu­ellste Flagg­schiff aus diesem Jahr schmückt sich mit dem Titel iPhone 13 Pro Max. Zählt man alle Modelle zusammen, liegen zwischen dem ersten iPhone und der neuesten Gene­ration über 30 Modelle.

Apple ist dafür bekannt, ein einmal einge­führtes Design über mehrere Gene­rationen hinweg zu schleppen. Unter der Haube, vor allem in der Smart­phone-Foto­grafie, werden aber immer wieder Entwick­lungs­schritte unter­nommen.

Natür­lich kann ein 14 Jahre altes Smart­phone-Modell tech­nisch nicht mit der neuesten Gene­ration mithalten. Der Vergleich zwischen dem ersten iPhone und iPhone 13 Pro Max soll zeigen, wie schnell sich die Smart­phone-Tech­nologie entwi­ckelt hat.

iPhone 13 Pro Max (2021) und das erste iPhone (2007)

iPhone 13 Pro Max und iPhone der ersten Generation (r.) iPhone 13 Pro Max und iPhone der ersten Generation (r.)
Fotos: Apple/teltarif.de, Montage. teltarif.de

Datenblätter

Im Vergleich mit dem iPhone 13 Pro Max wirkt das iPhone der ersten Gene­ration wie ein Zwerg. Hier stehen sich Diago­nalen von 3,5 Zoll mit deut­lich gerin­gerer Auflö­sung und 6,7 Zoll gegen­über. Das iPhone 13 Pro Max gehört damit nicht nur zu den großen Phablets, sondern ist auch über 100 Gramm schwerer als sein Ahne.

Das erste iPhone verfügte über einen physi­schen Home­button, aus heutiger Sicht könnte man meinen, TouchID wäre möglich gewesen, um das Display zu entsperren. Diese Funk­tionen wurde aber erst mit dem iPhone 5s einge­führt. Das iPhone 13 Pro Max besitzt keinen Home­button. Das Display kann nur mittels FaceID entsperrt werden. Dabei handelt es sich um die Möglich­keit, das Display mit der Erken­nung des Gesichts zu entrie­geln.

Die Unter­schiede bei den Spei­cher­kon­figu­rationen erscheinen astro­nomisch hoch. Während das erste iPhone einen 128 MB großen Arbeits­spei­cher besaß, sind es beim iPhone 13 Pro Max 6 GB. Der interne Spei­cher des Modells von 2007 war 8 GB groß, die kleinste Version des iPhone 13 Pro Max besitzt 128 GB, die größte 1 TB. Einen Spei­cher­kar­ten­slot gibt es nach wie vor nicht.

Große Unter­schiede gibt es auch bei der Mobil­funk­tech­nologie. Der neue Mobil­funk­stan­dard 5G und LTE sind beim neusten Modell Stan­dard, das erste iPhone unter­stützte GSM und EDGE.

Smart­phone-Hersteller werben gerne mit üppigen Kamera-Setups. Während Hersteller wie Samsung und Xiaomi mit hoch­auf­lösenden Sensoren mit 108 Mega­pixel auf ihre Geräte aufmerksam machen wollen, hat Apple bislang da nicht mitge­macht. Hohe Auflö­sungen sind aber noch keine Garantie für beson­ders tolle Aufnahmen. Im iPhone 13 Pro Max gibt es drei Linsen mit jeweils 12 Mega­pixel. So flexibel war das erste iPhone mit der 1,9 Mega­pixel Linse noch nicht.

iPhone 13 Pro Max vs. iPhone der 1. Gene­ration

iPhone 13 Pro max
Apple iPhone 13 Pro Max Apple iPhone 8GB
Testurteil
09/2021
1,9
kein Testbericht vorhanden
Bildschirmdiagonale 6,70 Zoll 3,50 Zoll
Display-Auflösung 1 284 x 2 778 Pixel 320 x 480 Pixel
Länge 160,8 mm 115,0 mm
Breite 78,1 mm 61,0 mm
Dicke 7,7 mm 11,6 mm
Gewicht 238,0 g 135,0 g
Prozessor-Typ A15 Bionic 1176
Prozessor-Kerne (2.) 4 -
Prozessor-Kerne 2 1
Prozessor-Takt 3,24 GHz 0,41 GHz
Arbeitsspeicher (RAM) 6,0 GB 128 MB (= 0,128 GB)
Gesamte Speichergröße 128,00 GB 8,00 GB
Speicherkarten-Slot - -
Mobilfunk GSM, EDGE, HSPA+, LTE, 5G GSM, EDGE
UMTS-Frequenzen 850, 900, 1700, 1900, 2100 -
GSM-Frequenzen 850, 900, 1800, 1900 850, 900, 1800, 1900
WLAN-Standard Wi-Fi 6 (802.11 a/b/g/n/ac/ax) 802.11 b/g
Milliamperestunden 4 352 mAh 1 400 mAh
Akku-Wechsel möglich nein nein
NFC ja nein
Megapixel 12,0 Megapixel 1,9 Megapixel
Megapixel (2. Sensor) 12,0 Megapixel -
Megapixel (3. Sensor) 12,0 Megapixel -
Frontkamera:
Sensor
12,0 Megapixel -
BS-Version bei Verkaufsstart 15 1.0
Dual-SIM ja, Dual-SIM-Standby nein
Auch erhältlich als: Apple iPhone 13 Pro Max (256 GB)
Apple iPhone 13 Pro Max (512 GB)
Apple iPhone 13 Pro Max (1 TB)
Stand: 06.12.2021

Das hat uns gefallen - das nicht

Im Test vor rund 14 Jahren lobten wir unter anderem die Multi­media-Fähig­keiten des ersten iPhones, was letzt­lich eine Kombi­nation aus iPod und Mobil­telefon war, und die Nutzung von Online-Diensten. Zum Start fehlte aber noch die Möglich­keit, Apps nach­zuin­stal­lieren. Der AppStore wurde erst am 10. Juli 2008 für das iPhone verfügbar gemacht. Kritik gab es auch bei der fehlenden UMTS-Schnitt­stelle.

Das iPhone 13 Pro Max haben wir im Lang­zeit­test als solide Weiter­ent­wick­lung des Vorjah­res­modells bezeichnet. Opti­mie­rungen gibt es bei Display, Kamera und der Akku­leis­tung. Konkur­renten wie Samsung zeigen aber, an welchen Stellen bei Display und Kamera noch mehr heraus­zuholen ist, unter anderem im Front­kamera-Design - das ist bei Apple seit dem iPhone X sehr promi­nent - und bei den Zoom-Möglich­keiten der Haupt­kamera.

In einer großen Über­sicht verglei­chen wir die aktu­elle iPhone-13-Gene­ration mit den früheren Modellen.

Mehr zum Thema iPhone