Gerüchteküche

Bericht: Das ist das "Killer-Feature" im iPhone 13

Das iPhone 13 von Apple soll im September pünkt­lich auf den Markt kommen. Trotz eigent­lich nur kleinem Upgrade gegen­über den Vorjahres-Modellen gibt es ein "Killer-Feature".

Gerüchte um iPhone 13 Gerüchte um iPhone 13
Fotos: Image licensed by Ingram Image/teltarif.de, Montage: teltarif.de
Im September wird Apple aller Voraus­sicht nach die nächste iPhone-Gene­ration vorstellen. Anders als im vergan­genen Jahr sind dieses Mal offenbar keine Verzö­gerungen beim Markt­start zu erwarten. Hatte Apple 2020 Inves­toren im Vorfeld auf mögliche Verzö­gerungen hinge­wiesen, so sind entspre­chende Berichte in diesem Jahr ausge­blieben, wie das Online­magazin BGR berichtet. Demnach ist die Wahr­schein­lich­keit hoch, dass der ameri­kani­sche Konzern seine Smart­phone-Neuheiten Mitte September zeigt und Ende nächsten Monats auf den Markt bringt.

Apple iPhone 13

Wie schon in den vergan­genen Monaten vermutet wird es in diesem Jahr eher ein klei­neres Upgrade gegen­über den Vorjahres-Modellen. Nach wie vor ist sich die Gerüch­teküche unsi­cher, ob wir ein iPhone 13 sehen werden oder ob Apple die neuen Mobil­tele­fone unter der Bezeich­nung iPhone 12S auf den Markt bringen wird. Etwa 0,2 Milli­meter dicker als iPhone 12 & Co. sollen die neuen Hand­helds werden. Erwartet werden Akkus mit höherer Kapa­zität - etwa um den höheren Strom­bedarf der in den Pro-Modellen der neuen Handys verbauen 120-Hz-Displays auszu­glei­chen.

Mögliche Akku-Kapa­zitäten der neuen iPhone-Modelle

Gerüchte um iPhone 13 Gerüchte um iPhone 13
Fotos: Image licensed by Ingram Image/teltarif.de, Montage: teltarif.de
Das iPhone 13 Pro Max könnte einen Akku mit einer Kapa­zität von 4352 mAh bekommen. Beim iPhone 12 Pro Max sind es 3687 mAh. Für das Pro-Modell mit klei­nerem Display wird ein 3095-mAh-Akku erwartet. Beim iPhone 12 Pro ist ein 2815-mAh-Akku an Bord. Das iPhone 13 bekommt dem Bericht zufolge den glei­chen Akku wie das klei­nere Pro-Modell und der Akku des iPhone 13 Mini wird einen 2406-mAh-Akku erhalten (2227 mAh beim iPhone 12 Mini).

Die Akku­lauf­zeit der Smart­phones von Apple stand in der Vergan­gen­heit oft in der Kritik. Demnach könnte die höhere Kapa­zität durchaus ein Kauf­grund für die neue Geräte-Gene­ration sein - wenn das 120-Hz-Display der Pro-Modelle den Vorteil der leis­tungs­fähi­geren Akkus nicht wieder egali­siert. Mögli­cher­weise erlaubt Apple aber auch, die Bild­wie­der­hol­fre­quenz manuell herun­ter­zure­geln, sodass sich die verbes­serten Akkus in jedem Fall auf die Lauf­zeit auswirken.

A15-Bionic-Chip wird strom­spa­render

Auch der für die neuen iPhones erwar­tete A15-Bionic-Chip könnte eine größere Verbes­serung gegen­über dem A14 Bionic sein. Dieser soll nicht nur für mehr Perfor­mance sorgen. Der neue Chip­satz wird aktu­ellen Bran­chen­berichten zufolge auch strom­spa­render sein als sein Vorgänger.

Neben neuer Hard­ware wird Apple im Herbst auch neue Betriebs­system-Versionen veröf­fent­lichen. In einer weiteren Meldung haben wir bereits darüber berichtet, welche neue Funk­tion in der aktu­ellen Beta-Version von iOS 15 entdeckt wurde.

Mehr zum Thema Apple iPhone