Online Shop

iPhone 12 (Pro): Vorbestellungen ab heute

Apple und die Mobil­funk-Provider starten heute mit Vorbe­stel­lungen für iPhone 12 und iPhone 12 Pro. Wir fassen einige Tipps und Details zum Verkaufs­start zusammen.

iPhone-12-Vorbestellungen starten iPhone-12-Vorbestellungen starten
Fotos: Apple/teltarif.de, Montage: teltarif.de
Am Dienstag hat Apple seine neuen iPhone-Flagg­schiff-Modelle vorge­stellt, nachdem die aktu­elle Version des iPhone SE schon im Früh­jahr auf den Markt kam. Ab 14 Uhr sind zunächst iPhone 12 und iPhone 12 Pro vorbe­stellbar. Das iPhone 12 mini und das iPhone 12 Pro Max folgen erst im November. Neben Apple selbst beginnen auch die Provider mit Vorbe­stel­lungen. Offi­zielle Apple-Partner sind in Deutsch­land die Telekom, Voda­fone, o2 und 1&1.

Datenblätter

Wer sein iPhone 12 oder iPhone 12 Pro direkt bei Apple vorbe­stellt, kann jetzt schon einige Vorbe­rei­tungen treffen. So empfiehlt es sich, nicht nur die Browser-Version des Online Stores von Apple, sondern auch die Apple-Store-App start­klar zu haben. In den vergan­genen Jahren wurde der Store über die App oft früher als über die Browser-Version am Computer frei­geschaltet. In vielen Fällen liefen die Vorbe­stel­lungen über die App aus schneller durch als über den Web-Browser.

Wie immer hat Apple seinen Online Store vor dem Einpflegen neuer Produkte geschlossen. Wer rund um 14 Uhr beson­ders schnell Zugriff auf den Shop haben möchte, sollte die Anwen­dung nicht nur immer wieder neu öffnen, sondern auch aus dem Multi­tas­king-Menü des iPhone oder iPad löschen. Nur so ist gewähr­leistet, dass beim erneuten Öffnen die Inhalte der App neu geladen werden.

Zubehör getrennt bestellen

iPhone-12-Vorbestellungen starten iPhone-12-Vorbestellungen starten
Fotos: Apple/teltarif.de, Montage: teltarif.de
Wer darauf Wert legt, das neue iPhone möglichst schnell zu bekommen, sollte Zubehör erst im Nach­gang bestellen - so reiz­voll es auch sein mag, die für die neue MagSafe-Technik bestimmten Schutz­hüllen und Lade­geräte gleich mitzu­bestellen. Ansonsten kann es passieren, dass ein gerade nicht liefer­barer Zube­hör­artikel dafür sorgt, dass auch das Smart­phone selbst erst später auf die Reise geschickt wird.

In der Vergan­gen­heit kam es direkt nach dem Start der Vorbe­stel­lungen für neue iPhones oft zu Liefer­eng­pässen. Wer zu spät bestellt hat, musste zum Teil bis zu acht Wochen auf sein neues Smart­phone warten. In den vergan­genen Jahren hat sich die Liefer­situa­tion entspannt. Wie es in diesem Jahr aussehen wird, lässt sich schwer absetzen. Einer­seits war der Run auf neue iPhones zuletzt nicht mehr so groß. Ande­rer­seits kommen die jetzt vorge­stellten Modelle mit 5G und deut­lich besseren Kameras. Zudem ist unklar, wie viele Geräte Apple in Corona-Zeiten auf Halde hat, um Inter­essenten der ersten Stunde belie­fern zu können.

Ausge­lie­fert werden iPhone 12 und iPhone 12 Pro ab dem kommenden Freitag. iPhone 12 Mini und iPhone 12 Pro Max sind ab 6. November vorbe­stellbar und kommen zum 13. November in den Handel. In einer weiteren Meldung haben wir die Verkaufs­preis der neuen Apple-Smart­phones für den deut­schen Markt zusam­men­gefasst.

Alle News von der Apple Keynote

Mehr zum Thema Apple iPhone