Glaskugel

Analysten: Das sind die Spezifika­tionen des iPhone 12

Analysten haben sich Gedanken über die mögliche Ausstat­tung der vier erwar­teten iPhone-12-Modelle gemacht und mögliche Einstiegs­preise genannt.

Neue Details zum iPhone 12 Neue Details zum iPhone 12
Foto: teltarif.de
Das iPhone 12 kommt voraus­sicht­lich im Oktober auf den Markt. Die Analysten von Trend­force haben sich aber bereits Gedanken darüber gemacht, mit welchen tech­ni­schen Details und Verkaufs­preisen Inter­es­senten rechnen müssen. Dabei geht auch Trend­force davon aus, dass Apple gleich vier Versionen seiner neuen Smart­phone-Genera­tion vorstellen wird.

Datenblätter

Das iPhone 12 kommt demnach mit einem 5,4 Zoll großen AMOLED-Display. Herz­stück wird - wie bei allen vier Modellen - der A14-Chip, den Apple selbst entworfen hat, während TSMC die Produk­tion über­nimmt. Dem Prozessor stehen 4 GB Arbeits­spei­cher zur Seite und das Gerät wird wahl­weise mit 64, 128 und 256 GB Spei­cher­platz erhält­lich sein.

Die 5G-Netze in Frequenz­be­rei­chen unter­halb von 6 GHz werden unter­stützt. Unklar ist, ob auch die mmWave-Frequenzen (die in Deutsch­land bislang keine Rolle spielen) nutzbar sein werden. Die Dual-Haupt­ka­mera bietet Auflö­sungen von zweimal 12 Mega­pixel. Auch bei der Front­ka­mera gehen die Analysten von 12 Mega­pixel (aber nur einer Linse) aus. Der Einstiegs­preis soll bei 699 bis 749 US-Dollar liegen.

Das iPhone 12 Max wird demnach die glei­chen tech­ni­schen Spezi­fi­ka­tionen wie der klei­nere Bruder bekommen. Einziger Unter­schied: Das Display soll eine Diago­nale auf 6,1 Zoll bekommen. Der Verkaufs­preis wird dem Bericht zufolge 100 Dollar über dem Preis für das klei­nere Geräte-Modell liegen.

iPhone 12 Pro ab 1049 Dollar und mit mmWave-5G

Neue Details zum iPhone 12 Neue Details zum iPhone 12
Foto: teltarif.de
Das iPhone 12 Pro soll eben­falls ein 6,1 Zoll großes AMOLED-Display bekommen, das jedoch eine höhere Auflö­sung als der Touch­screen des iPhone 12 Max hat. Das Gerät verfügt voraus­sicht­lich über 6 GB Arbeits­spei­cher und wird wahl­weise mit 128, 256 und 512 GB Spei­cher­ka­pa­zität zu bekommen sein.

Die Pro-Modelle werden den Angaben zufolge auch 5G im mmWave-Bereich unter­stützen. Zudem ist eine Triple-Haupt­ka­mera (dreimal 12 Mega­pixel) vorge­sehen. Die Front­ka­mera ist mit der der "klei­neren" iPhone-12-Modelle iden­tisch. Der Einstiegs­preis soll zwischen 1049 und 1099 Dollar liegen.

Das iPhone 12 Pro Max bekommt einen 6,7 Zoll großen AMOLED-Bild­schirm. Abseits dessen sind die Spezi­fi­ka­tionen mit denen des iPhone 12 Pro iden­tisch. Das Gerät mit 128 GB Spei­cher wird voraus­sicht­lich zu Preisen zwischen 1149 und 1199 Dollar erhält­lich sein. Trend­force geht ferner davon aus, dass neben iPhone 12 und iPhone 12 Max auch die beiden Pro-Modelle ab Oktober erhält­lich sein werden.

In einer weiteren Meldung haben wir bereits darüber berichtet, wie Apple beim iPhone 12 Kosten sparen will.

Mehr zum Thema Apple iPhone