Mobiles Internet

5G-Netz mit dem Apple iPhone 12 Pro im Test

Die ersten iPhones mit 5G-Unter­stüt­zung sind auf dem Markt. Wir haben die 5G-Netze von Telekom, Voda­fone und o2 mit dem iPhone 12 Pro getestet.

iPhone12 und iPhone 12 Pro sind die ersten Smart­phones von Apple, die auch den neuen Mobil­funk-Stan­dard 5G unter­stützen. Erste Erfah­rungen mit dem neuen iOS-Handy im 5G-Netz haben wir bereits gesam­melt. Nun haben wir neue Tests in allen deut­schen Mobil­funk­netzen durch­geführt. Welche Erfah­rungen wir dabei gemacht haben, lesen Sie in diesem Artikel.

Apple iPhone 12 Pro

Wir hatten für den Test mit dem iPhone 12 Pro SIM-Karten von der Deut­schen Telekom und von o2 zur Verfü­gung. Von Voda­fone haben wir ein eSIM-Profil genutzt. In Frank­furt am Main hatten wir in allen Netzen 5G im Frequenz­bereich von 3500 MHz zur Verfü­gung. Dazu haben wir im Telekom- und Voda­fone-Netz 5G DSS auspro­biert. Mit dieser Technik können die Netz­betreiber LTE und 5G parallel im glei­chen Frequenz­spek­trum verbreiten.

5G mit dem iPhone 12 Pro im Test 5G mit dem iPhone 12 Pro im Test
Foto: teltarif.de
Die Telekom setzt für 5G in dieser Netz­kon­figu­ration den 2100-MHz-Bereich ein, der früher dem UMTS-Stan­dard vorbe­halten war. Voda­fone betreibt 5G DSS in Frank­furt am Main auf 1800 MHz. Diese Netz­kon­figu­rationen werden von den aktu­ellen iPhone-Modellen von Apple unter­stützt. Bei anderen Konstel­lationen gibt es - wie bereits berichtet - sowohl im Telekom-, als auch im Voda­fone-Netz zum Teil Probleme.

iPhone 12 Pro "vergisst" 5G-Funk­tion

Wir hatten das iPhone 12 Pro vor dem Test für einige Tage in einer Gegend betrieben, in der der 5G-Stan­dard noch nicht verfügbar ist. Das Smart­phone war im Single-SIM-Modus und in der Betriebsart "5G akti­viert" in Betrieb. Somit müsste sich das Gerät auto­matisch ins 5G-Netz einbu­chen. Das war in unserem Test aber nicht der Fall. Das iPhone 12 Pro zeigte weiterhin LTE-Empfang ohne 5G-Erwei­terung an.

Vergleich­bare Effekte haben wir bei 5G-DSS-Netz­kon­figu­ration auch schon mit dem Samsung Galaxy S20 Ultra erlebt. Abhilfe war möglich, indem wir das Samsung-Handy kurz in den Flug­zeug­modus versetzt hatten. Anschlie­ßend war 5G verfügbar. Das klappte im Test mit dem iPhone 12 Pro teil­weise eben­falls - aller­dings nicht immer. Hin und wieder half nur ein Neustart, um das Smart­phone daran zu "erin­nern", dass es auch den 5G-Stan­dard unter­stützt.

Netzstandard-Auswahlmenü des iPhone 12 Pro Netzstandard-Auswahlmenü des iPhone 12 Pro
Foto: teltarif.de
Abseits dessen zeigte sich in Regionen mit 5G-DSS-Versor­gung von der Deut­schen Telekom, dass sich das iPhone 12 Pro auch an Stellen ins 5G-Netz einge­bucht hat, wo das mit dem Samsung Galaxy S20 Ultra nicht geklappt hat. Das ist inso­fern inter­essant, als die Geräte ähnliche Einschrän­kungen bei der 5G-Nutzung haben, umge­kehrt aber eben auch die glei­chen Frequenz-Kombi­nationen unter­stützen (sollten).

Auf Seite 2 lesen Sie unter anderem, in welchen Netzen wir mit dem iPhone 12 Pro die höchsten Daten­über­tra­gungs­geschwin­dig­keiten erreicht haben.

1 2 3

Mehr zum Thema Apple iPhone