Vorab

Pressebilder geleakt: So sieht das Apple iPhone 12 aus

Evan Blass hat alle Modelle des iPhone 12 Stunden vor dem Apple-Event geleakt. Auch ein Pres­sefoto des HomePod Mini ist bereits veröf­fent­licht worden.

Heute Abend um 19 Uhr deut­scher Zeit findet das Special Event von Apple statt, auf dem vor allem die vier Versionen des iPhone 12 vorge­stellt werden. Viele Details zu den neuen Smart­phones sind bereits in den vergan­genen Tagen durch­gesi­ckert. Jetzt stielt der bekannte Leaker Evan Blass Apple ein biss­chen die Show, indem er auf dem Online-Portal Voice.com Pres­sefotos des iPhone 12 zeigt.

Die Fotos zeigen das Stan­dard­modell des neuen Apple-Smart­phones, das mit 6,1 Zoll großem Touch­screen ausge­stattet wird. Zudem zeigt sich, dass das Gerät in den fünf Farben Schwarz, Blau, Grün, Rot und Weiß zu haben sein wird. Deut­lich zu sehen ist das leicht verän­derte, kantige Design, das auch die drei anderen neuen iPhone-Modelle auszeichnen wird.

iPhone 12 Pro in vier Farben verfügbar

iPhone 12 geleakt iPhone 12 geleakt
Foto: Voice.com
In einem zweiten Beitrag zeigt Blass auch das iPhone 12 Pro, das eben­falls ein Display mit einer Diago­nalen von 6,1 Zoll bekommt. Unter­schiede zum "einfa­chen" iPhone 12 gibt es aber bei der Ausstat­tung. Ein Blick auf die Pres­sefotos zeigt die zusätz­lichen Kamera-Linsen gegen­über dem "klei­neren" Modell. Die Pro-Vari­ante wird zudem in Blau, Gold, Graphit und Silber - also in anderen Farben wie das iPhone 12 - ange­boten.

Datenblätter

Blass hat außerdem Fotos des iPhone 12 Mini und des iPhone 12 Pro Max veröf­fent­licht. Diese Smart­phones unter­scheiden sich optisch aller­dings nicht von iPhone 12 und iPhone 12 Pro - mit Ausnahme der jeweils abwei­chenden Display-Größe. Das iPhone 12 Mini bekommt ein 5,4 Zoll großes Display, während der Bild­schirm des iPhone 12 Pro Max mit einer Diago­nalen von 6,7 Zoll daher­kommt.

iPhone 12 Pro mit zusätzlichen Kamera-Linsen iPhone 12 Pro mit zusätzlichen Kamera-Linsen
Foto: Voice.com
Viele Details sind auch auf den Pres­sebil­dern noch nicht zu sehen, da die Front­seite verdeckt ist. Eindeutig sichtbar ist aber beispiels­weise die Notch am oberen Bild­schirm-Ende. Auf der Rück­seite zeigt sich, dass die Kamera-Linsen stehen aus dem Gehäuse hervor­stehen - eine Unart, die auch viele andere Smart­phone-Hersteller mitt­ler­weile über­nommen haben.

HomePod Mini in Space­grau und Weiß

Nicht zuletzt hat Blass auch den HomePod Mini gezeigt, über den in der Vergan­gen­heit bereits speku­liert wurde. Nachdem die Pres­sebilder nun vorab durch­gesi­ckert sind, dürfte die Vorstel­lung des Smart Spea­kers im Rahmen der heutigen Veran­stal­tung sicher sein. In den USA soll das Gadget für 99 Dollar auf den Markt kommen.

HomePod Mini im Teekessel-Design HomePod Mini im Teekessel-Design
Foto: Voice.com
Stand jetzt nicht geleakt wurde eine neue Version des Apple TV. Zuletzt gab es Hinweise darauf, dass Apple auch seine Strea­ming-Box aktua­lisiert. Auf der anderen Seite verdichten sich bereits Gerüchte, nach denen der ameri­kani­sche Hersteller im November eine weitere Keynote plant, auf der unter anderem die ersten Macs mit Apple- statt Intel-Prozes­soren vorge­stellt werden.

Mehr zum Thema Apple