Smartphone-Display

iPhone 12: Bildschirm des handlichen Modells aufgetaucht

Vom iPhone 12 gibt es schon zahl­reiche Render­bilder und Anima­tionen, jetzt zeigt sich ein reales Bauteil. Das Display hat die obli­ga­to­ri­sche Notch und soll sich komfor­tabel bedienen lassen.

Das vermeintliche Foto des iPhone-12-Displays Das vermeintliche Foto des iPhone-12-Displays
Weibo
Wem Smart­phones im 6-Zoll-Bereich zu groß und im 4-Zoll-Bereich zu klein sind, der dürfte sich über das iPhone 12 mit 5,4-Zoll-Bild­schirm freuen. Eben jenes Display zeigte sich nun in der Öffent­lich­keit. Da heut­zu­tage die Anzeige den größten Teil der Front eines Handys einnimmt, erhält man somit bereits einen guten Eindruck vom nahenden Apple-Zugpferd. Die Ausspa­rung für die Notch ist eben­falls ersicht­lich, hier wird wie gewohnt Face ID sein Werk verrichten. Laut der Quelle des Fotos lässt sich die Anzeige sehr gut einhändig bedienen. Das vermeintliche Foto des iPhone-12-Displays Das vermeintliche Foto des iPhone-12-Displays
Weibo

iPhone 12: Sehen wir hier das Display?

Apple iPhone 12

Dieses Jahr versucht sich Apple an einer neuen Bild­schirm­dia­go­nalen. Mit den 5,4 Zoll des iPhone 12 sollten jene Nutzer glück­lich werden, denen das Display des iPhone SE (2020) mit 4,7 Zoll und die Anzeige des iPhone 11 mit 6,1 Zoll nicht zusagen. Quasi eine goldene Mitte, welche mehr Fläche als das neueste Budget-Modell offe­riert, aber immer noch sehr kompakt ist. PhoneArena stieß über Seek­de­vice im chine­si­schen Forum Weibo auf einen Beitrag, welcher angeb­lich ein Foto des iPhone-12-Bild­schirms beinhaltet. Das Display soll mit 2079 x 960 Pixel auflösen und auf einem OLED-Panel basieren. Somit ergebe sich eine Schärfe von ordent­li­chen 424 ppi.

Das iPhone 12 an sich soll 131 mm x 64 mm messen. Mit dem neuen 5-nm-SoC Apple A14, einer Dual-12-MP-Kamera (Weit­winkel + Ultra­weit­winkel) und einem 2227 mAh umfas­senden Akku wirkt auch die rest­liche Hard­ware viel­ver­spre­chend. Gerüchten zufolge könnte sich der Preis des Handys auf 699 bis 749 US-Dollar belaufen.

Apple bedient auch Fans größerer Displays

Sukzes­sive stei­gert der kali­for­ni­sche Konzern die Anzahl seiner jähr­li­chen Mobil­ge­räte. In 2020 soll es insge­samt fünf iPhones geben. Nach dem im Früh­ling veröf­fent­lichten iPhone SE folgen im Herbst neben dem regu­lären iPhone 12 das iPhone 12 Pro, das iPhone 12 Max und das iPhone 12 Pro Max. Käufer des iPhone 12 Pro und iPhone 12 Max sollen ein 6,1-Zoll-Display erhalten, während das iPhone 12 Pro Max über einen 6,7-Zoll-Bild­schirm verfügt. Im September wird die Vorstel­lung der neuen Apple-Smart­phones erwartet.

Mehr zum Thema Bildschirm