Gerüchteküche

Apple iPhone 12 kommt im Design des iPad Pro

Im Herbst wird das iPhone 12 von Apple erwartet. Nun sind Details zum Design der neuen Apple-Smart­phones durch­ge­si­ckert. Auch zum Termin für den Markt­start gibt es neue Details.

Neue Details zum iPhone 12 Neue Details zum iPhone 12
Fotos. teltarif.de/slashleak, Montage: teltarif.de
Im Herbst wird Apple laut Bran­chen­ge­rüchten gleich vier neue iPhone-Modelle vorstellen. Zwei dieser Smart­phones sollen vergleichs­weise günstig sein. Bei den anderen beiden Hand­helds handelt es sich um Highend-Modelle. Nun liefert Bloom­berg in einem Bericht über das iPhone 12 auch erste Details zum neuen Design, die die Smart­phones von Apple nach aktu­ellem Kennt­nis­stand mit sich bringen werden.

Apple iPhone 12

Optisch sollen die Highend-Modelle dem iPad Pro ähneln - nur eben in klein. Sie werden demnach einen umlau­fenden Metall­rahmen bekommen, den es beispiels­weise beim iPhone 4 schon einmal gab. Damals sorgte eine Fehl­kon­struk­tion dafür, dass viele Nutzer schlechten Mobil­funk­emp­fang hatten. Apple verteilte nach großer Kritik von Kunden und Medien kosten­lose Bumper, um das Problem zu mini­mieren.

Wie es weiter heißt, werden die neuen iPhone-Modelle keine abge­schrägten Kanten mehr bekommen. Auch das erin­nert an iPhone 4 und iPhone 4S, sowie iPhone 5 und iPhone 5S. Dem Bericht zufolge soll das Display der neuen Apple-Smart­phones gegen­über den Vorgän­gern aufge­wertet werden, indem die Ausspa­rung für Front­ka­mera und Sensoren verklei­nert wird. Wegfallen wird dieser Notch genannte Bereich aber wohl nicht.

5G für alle Modelle

Neue Details zum iPhone 12 Neue Details zum iPhone 12
Fotos. teltarif.de/slashleak, Montage: teltarif.de
Für alle vier Modelle des iPhone 12 erwartet Bloom­berg die Unter­stüt­zung des neuen Mobil­funk­stan­dards 5G. Offen bleibt, ob Apple 5G stan­dard­mäßig anbietet oder ob diese zusätz­liche Betriebsart eine Option ist. So bietet beispiels­weise auch Samsung einige seiner aktu­ellen Smart­phones nur optional mit 5G an, wobei die Geräte, die den neuen Funk­stan­dard unter­stützen, etwas teurer als die Stan­dard­mo­delle sind, die nur GSM, UMTS und LTE beherr­schen.

In der Meldung geht es nicht zuletzt auch darum, wann die vier Modelle des iPhone 12 auf den Markt kommen werden. Demnach könnte es - wie in den vergan­genen Wochen bereits speku­liert - in der Tat zu Verzö­ge­rungen kommen. Bloom­berg rechnet aber damit, dass Apple die Geräte noch im Herbst auf den Markt bringen kann. Zuletzt gab es Gerüchte, die Markt­ein­füh­rung könnte sich bis ins kommende Jahr verzö­gern.

Weitere Einzel­heiten zu den tech­ni­schen Spezi­fi­ka­tionen der neuen iPhone-Genera­tion wurden bereits vor einigen Tagen bekannt.

Mehr zum Thema Apple iPhone