Günstiger

Preisverfall: Premium-Handys von Apple, Samsung & Co.

Was haben iPhone 11 Pro Max, Samsung Galaxy S20 Ultra, Huawei P40 Pro+ gemeinsam? Alle sind aktu­elle Ober­klasse-Modelle wich­tiger Smart­phone-Hersteller. Wir haben uns ange­schaut, was sie aktuell kosten.

Die meisten Smart­phones können sich nicht lange an einer Preis­sta­bi­lität erfreuen. Recht zügig nach der Markt­ein­füh­rung lassen sich schon einige Euro auf bestimmte Modelle sparen. Und der Preis­ver­fall steht nicht still, je länger sich ein Modell auf dem Markt befindet.

Wir haben aus aktu­ellen Ober­klasse-Modellen bekannter Hersteller wie Apple, Samsung, Huawei und OnePlus eine Auswahl getroffen und geprüft, wie viel sie derzeit noch kosten. Beim Preis­ver­gleich haben wir Market­place-Ange­bote nicht berück­sich­tigt. Einige Modelle posi­tio­nieren sich zwar noch als aktu­elle Flagg­schiffe der Hersteller, sind aber schon etwas länger auf dem Markt, weshalb die Ersparnis größer sein kann. Bei jüngeren Modellen müssen sich Inter­es­senten teil­weise noch gedulden, bis der Rotstift an der unver­bind­li­chen Preis­emp­feh­lung des Herstel­lers ange­setzt wird.

Die Smart­phones haben wir zudem in Tabellen nach Erschei­nungs­datum abge­bildet, damit Sie deren Spezi­fi­ka­tionen auf einen Blick mitein­ander verglei­chen können.

Samsung Galaxy Note 10+, iPhone 11 Pro Max im Preis­ver­fall

Aktuelle Oberklasse-Smartphones von Samsung, Apple & Co. im Preisverfall Aktuelle Oberklasse-Smartphones von Samsung, Apple & Co. im Preisverfall
Bild: teltarif.de
Das Samsung Galaxy Note 10+ ist in zwei Spei­cher­kombi­nationen verfügbar. Zum Markt­start kostete die Version mit 12 GB Arbeits­spei­cher und 256 GB internem Spei­cher 1099 Euro, die Version mit 512 GB internem Spei­cher schlug mit 1199 Euro zu Buche. Die Vari­ante mit dem klei­neren Spei­cher ist bereits zu einem Preis von 819 Euro zu haben, die größere Vari­ante schon für rund 1000 Euro. Käufer können derzeit also 280 Euro bezie­hungs­weise 199 Euro sparen.

Das iPhone 11 Pro Max gehört zu den Modellen, deren UVP sich in der Regel wackerer schlagen, als die von Android-Smart­phones. Dennoch sind auch die Apple-Geräte nicht vor einem Preis­ver­fall gefeit. Mit 64 GB internem Spei­cher kostete das iPhone 11 Pro Max zum Markt­start 1249 Euro, für die Version mit 256 GB setzte der Hersteller einen Preis von 1419 Euro an, die Vari­ante mit 512 GB kostete üppige 1649 Euro.

Auf die Vari­ante mit dem kleinsten Spei­cher lassen sich derzeit 134 Euro (1115 Euro) sparen, bei der 256-GB-Vari­ante sind es 90 Euro (1329 Euro) und auf die Version mit dem größten Spei­cher sind es 100 Euro (1549 Euro).

Google Pixel 4 XL und Oppo Find X2 Pro im Preis­ver­fall

Datenblätter

Das Google Pixel 4 XL ist in zwei Spei­cher­va­ri­anten erhält­lich: Mit 64 GB internem Spei­cher kostet das Modell nach UVP 899 Euro, mit 128 GB Kapa­zität 999 Euro. Während sich beim Modell mit klei­nerem Spei­cher aktuell 300 Euro (599 Euro) sparen lassen, hat sich beim Preis des Modells mit dem größeren Spei­cher noch nicht so viel getan. Inter­es­senten, die sparen wollen, können aber einen Blick Market­place-Ange­bote werfen.

Mit 12 GB Arbeits­spei­cher und 512 GB internem Spei­cher veran­schlagt der Hersteller für das Oppo Find X2 Pro eine UVP in Höhe von 1199 Euro. Das Modell ist beispiels­weise noch nicht so lange auf dem Markt wie das Pixel 4 XL, weshalb die Diffe­renz zum Start­preis noch nicht so groß ist. Eine Ersparnis von 16 Euro (rund 1183 Euro) ist drin. Es ist aber davon auszu­gehen, dass der Preis des Oppo Find X2 Pro mit der Zeit noch fallen wird.

Samsung, Apple, Google und Oppo im Vergleich

iPhone 11 Pro Max Oppo Find X2 Pro
Samsung Galaxy Note 10 Plus Apple iPhone 11 Pro Max Google Pixel 4 XL Oppo Find X2 Pro
Testurteil
08/2019
1,7
10/2019
1,5
kein Testbericht vorhanden
03/2020
1,5
Bildschirmdiagonale 6,80 Zoll 6,50 Zoll 6,30 Zoll 6,70 Zoll
Display-Auflösung 1 440 x 3 040 Pixel 1 242 x 2 688 Pixel 1 440 x 3 040 Pixel 1 440 x 3 168 Pixel
Länge 162,3 mm 158,0 mm 160,4 mm 165,2 mm
Breite 77,2 mm 77,8 mm 75,1 mm 74,4 mm
Dicke 7,9 mm 8,1 mm 8,2 mm 8,8 mm
Gewicht 198,0 g 226,0 g 193,0 g 207,0 g
Prozessor-Typ Exynos 9825 A13 Bionic Snapdragon 855 Snapdragon 865
Prozessorkerne (gesamt) 8 6 8 8
Prozessor-Takt 2,70 GHz 2,66 GHz 2,84 GHz 2,84 GHz
Arbeitsspeicher (RAM) 12,0 GB 4,0 GB 6,0 GB 12,0 GB
Gesamte Speichergröße 256,00 GB 64,00 GB 64,00 GB 512,00 GB
Speicherkarten-Slot microSD-Card, Dual-SIM-Hybrid-Slot - - -
Mobilfunk GSM, EDGE, HSPA+, LTE GSM, EDGE, HSPA+, LTE GSM, EDGE, HSPA+, LTE GSM, EDGE, HSPA+, LTE, 5G
Mobilfunk max. Downstream (LTE) 2 000,00 MBit/s 2 000,00 MBit/s 1 200,00 MBit/s 2 000,00 MBit/s
WLAN-Standard Wi-Fi 5 (802.11 a/b/g/n/ac) Wi-Fi 5 (802.11 a/b/g/n/ac) Wi-Fi 5 (802.11 a/b/g/n/ac) Wi-Fi 6 (802.11 a/b/g/n/ac/ax)
Milliamperestunden 4 300 mAh 3 500 mAh 3 700 mAh 4 260 mAh
Akku-Wechsel möglich nein nein nein nein
NFC ja ja ja ja
Megapixel 12,0 Megapixel 12,0 Megapixel 12,2 Megapixel 48,0 Megapixel
Megapixel (2. Sensor) 12,0 Megapixel 12,0 Megapixel 16,0 Megapixel 48,0 Megapixel
Megapixel (3. Sensor) 16,0 Megapixel 12,0 Megapixel - 13,0 Megapixel
Frontkamera:
Sensor
10,0 Megapixel 12,0 Megapixel 8,0 Megapixel 32,0 Megapixel
Frontkamera:
Zweiter Sensor
8,0 Megapixel - - -
BS-Version bei Verkaufsstart 9.0 (Pie) 13 10 10
Update verfügbar auf Version 10 k. A. k. A. k. A.
Fingerabdruck-Sensor Display-integriert nein Display-integriert Display-integriert
Dual-SIM ja, Dual-SIM-Standby ja, Dual-SIM-Standby ja, Dual-SIM-Standby nein
Auch erhältlich als: Samsung Galaxy Note 10 Plus (5G)
Samsung Galaxy Note 10 Plus (512 GB)
Apple iPhone 11 Pro Max 256GB
Apple iPhone 11 Pro Max 512GB
Google Pixel 4 XL (128GB)
Stand: 21.09.2020

Auf der nächsten Seite beschäf­tigen wir uns unter anderem mit dem Preis­ver­fall von Galaxy S20 Ultra und OnePlus 8 Pro.

1 2

Mehr zum Thema Apple iPhone