Vorbestellung

iPhone 11 ab sofort zu Preisen ab 799 Euro vorbestellbar

Ab sofort sind iPhone 11, iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max bei Apple und den Mobil­funk-Provi­dern vorbe­stellbar. Mehrere ältere Modelle bleiben weiter erhält­lich.
AAA
Teilen (3)

Wie geplant startet Apple in diesen Minuten mit der Möglich­keit, iPhone 11, iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max vorzu­bestellen. Inter­essenten haben über die Webseite des Konzerns und über die Apple-Store-App die Möglich­keit, ihr Wunsch-Modell zu bestellen. Auch bei den Mobil­funk-Netz­betrei­bern sind Vorbe­stel­lungen für die neuen Smart­phone-Modelle von Apple ab sofort möglich. Die Auslie­ferung der neuen iPhones startet am kommenden Freitag, 20. September.

Wer möglichst schnell eines der neuen Smart­phones von Apple bekommen möchte, sollte sich mit der Bestel­lung beeilen. In den vergan­genen Jahren gab es in den ersten Wochen nach einem iPhone-Start regel­mäßig Liefer­engpässe. Dadurch mussten Inter­essenten zum Teil bis zu acht Wochen auf ihr bestelltes Handy warten.

Ob es auch dieses Mal die Kapa­zitäts­problemen kommt, ist nicht absehbar. Zuletzt war der Hype um das iPhone nicht mehr ganz so groß. Zu einem gesät­tigten Markt kommen die hohen Preise, die Apple mitt­lerweile für seine Smart­phones verlangt, sowie die ausblei­benden größeren Inno­vationen. In diesem Jahr läutete der ameri­kani­sche Konzern aller­dings eine Trend­wende ein. So ist das iPhone 11 ab 799 Euro erhält­lich. Das ist zwei­fellos viel Geld, aber dennoch güns­tiger als der Einstiegs­preis in die iPhone-Welt im vergan­genen Jahr.

Gewinnspiel: teltarif.de verlost das neue iPhone 11 Pro Max

Gewinnspiel

Übrigens gibt es das neue Apple iPhone 11 Pro Max mit der größten Speicherausstattung mit ein wenig Glück auch bei unserem iPhone-Newsletter-Gewinnspiel zu gewinnen.
Dafür muss nur eine einfache Frage beantwortet werden.

iPhone XR bleibt im Angebot

Apple startet iPhone-VorbestellungenApple startet iPhone-Vorbestellungen Während Apple mit der Vorstel­lung der neuen Smart­phone-Genera­tion das iPhone XS und das iPhone XS Max aus dem Programm genommen hat, ist das iPhone XR weiterhin erhält­lich - aller­dings nicht mehr in der Version mit 256 GB Spei­cher­platz. Das 64-GB-Modell kann für 699 Euro erworben werden, während die Version mit 128 GB Spei­cher­kapa­zität 749 Euro kostet.

Auch iPhone 8 und iPhone 8 Plus sind weiterhin erhält­lich - aller­dings eben­falls nur mit 64 bzw. 128 GB Spei­cher. Das iPhone 8 mit 64 GB kostet 529 Euro, die 128-GB-Version wird für 579 Euro verkauft. Dieses Angebot richtet sich vor allem an preis­sensible Kunden, die dennoch ein iPhone haben möchten und nicht auf dem Gebraucht­gerät­markt zuschlagen wollen.

Das iPhone 8 Plus wird je nach Spei­cher­platz für 649 bzw. 699 Euro verkauft. Der Preis­vorteil gegen­über dem iPhone XR beträgt nur 50 Euro, sodass die Wahl des neueren Modells, das zudem auch die Dual-SIM-Funk­tion unter­stützt, vorzu­ziehen ist - es sei denn, man möchte unbe­dingt noch ein iPhone mit klas­sischem Home-Button und Finger­abdruck­sensor.

Die Vorbe­stel­lungen für die Apple Watch Series 5 und das iPad 7 star­teten bereits am Diens­tagabend. Details - auch zu den Preisen aller neuen Apple-Produkte - haben wir in einer weiteren Meldung zusam­menge­fasst.

Teilen (3)

Mehr zum Thema Apple iPhone