Fehler

iPhone 11: Nutzer beklagen Display-Probleme

Neuer­dings beob­achten iPhone-11-Besitzer eine Grün­ver­fär­bung auf dem Display ihres Smart­phones. Der Effekt ist jeweils nur für wenige Sekunden sichtbar.

In den vergan­genen Tagen gibt es verstärkt Hinweise auf einen Display-Fehler bei den iPhone-Modellen, die Apple im Herbst vergan­genen Jahres auf den Markt gebracht hat. Jeweils nach dem Entsperren eines iPhone 11, iPhone 11 Pro oder iPhone 11 Pro Max soll sich jeweils für mehrere Sekunden eine deut­liche Grün­ver­fär­bung zeigen. Der Effekt verschwindet dann aber wieder - bis das Gerät erneut entsperrt wird.

Einem heise-Bericht zufolge soll die Verfär­bung nicht immer, sondern in etwa einem Viertel aller Fälle nach der Entsper­rung des Smart­phones zu sehen sein. Nach etwa drei bis fünf Sekunden verschwinde der Effekt wieder. Unklar ist aller­dings, wie viele Kunden von diesem Fehler betroffen sind. Bei einem iPhone-11-Pro-Test­gerät in unserer Redak­tion konnte der Effekt bislang nicht beob­achtet werden.

Effekt erst seit iOS 13.4.1 zu beob­achten

Display-Verfärbung beim iPhone Display-Verfärbung beim iPhone
Foto: MacRumors

Datenblätter

Wie es weiter heißt, tritt der Effekt seit Instal­la­tion der iOS-Version 13.4.1 auf. Neben der aktu­ellen iPhone-Genera­tion seien zum Teil auch ältere Hand­helds wie das iPhone X betroffen. Zudem lasse sich der Fehler zumin­dest bei einigen Nutzern durch einen Neustart des iPhone für einige Zeit beheben. Irgend­wann trete das Problem wieder auf, sodass eine dauer­hafte Lösung noch auf sich warten lässt.

Als Ansatz für die Behe­bung des Anzei­ge­feh­lers wird auch das komplette Neuauf­setzen des iPhone genannt. Dabei darf kein Backup einge­spielt werden. Viel­mehr muss die Konfi­gu­ra­tion komplett manuell vorge­nommen werden. Das ist aller­dings mit einem erheb­li­chen Zeit­auf­wand verbunden.

Soft­ware- oder Hard­ware-Fehler?

Offi­ziell ist es noch unge­klärt, ob es sich um einen Soft­ware- oder Hard­ware-Fehler handelt. Aller­dings spricht vieles für ein Problem mit den zuletzt veröf­fent­lichten iOS-Versionen. Zum einen Tritt die Verfär­bung erst seit der Instal­la­tion von iOS 13.4.1 auf. Zum anderen beklagen Nutzer von iPhones mit unter­schied­li­chen Display-Tech­no­lo­gien den glei­chen Effekt. So hat das iPhone 11 einen LCD-Bild­schirm an Bord, die Pro-Modelle verfügen über einen OLED-Touch­screen.

Einen MacRumors-Bericht zufolge könnte der Fehler mit dem Dunkel­modus oder Night Shift zusam­men­hängen. Denkbar wäre, dass Apple das Problem mit einem der nächsten iOS-Updates behebt. Die iOS-Version 13.5.5 befindet sich bereits im Beta-Test.

Mehr zum Thema Apple iPhone