Tablet

Kreise: iPad Pro mit Mini-LED-Display kommt bald

Schon im März 2021 könnte Apple ein iPad Pro mit Mini-LED-Bild­schirm auf den Markt bringen. Auch für andere Tablet-Modelle soll Apple eine neue Display-Technik planen.

iPad mit 5G iPad mit 5G
Foto: Apple, Grafik/Montage: teltarif.de
Im Früh­jahr hat Apple zuletzt seine iPad-Pro-Reihe aktua­lisiert. Nun verdichten sich die Gerüchte, nach denen der ameri­kani­sche Tech­nologie-Konzern bereits im ersten Halb­jahr 2021 seine höher­wer­tigen Tablets erneut aktua­lisieren wird. Zuletzt waren bei Tablets längerer Produkt­zyklen üblich. Dieses Mal würde ein Update schon nach rund zwölf Monaten aber durchaus Sinn machen, denn tech­nisch hat sich in der Zwischen­zeit einiges getan.

Zum einen halten sich hart­näckig Gerüchte, nach denen Apple bei der nächsten iPad-Pro-Gene­ration auf Mini-LED-Displays setzen wird. Zum anderen sind derzeit noch keine Tablets von Apple auf dem Markt, die den neuen Mobil­funk­stan­dard 5G unter­stützen. Nach den Berichten über uner­wartet hohe Verkaufs­zahlen bei den vier iPhone-12-Modellen könnte eine 5G-Modul auch die Verkaufs­zahlen beim iPad ankur­beln.

Die Mini-LED-Technik soll offenbar nur bei der Vari­ante des iPad Pro mit 12,9 Zoll großem Touch­screen zum Einsatz kommen. Damit werden einem Winfu­ture-Bericht zufolge mehr Dimm­bereiche möglich sein. Zudem seien die Schwarz­töne dunkler und somit natur­getreuer. Für die Zukunft seien sogar Mikro-LEDs zu erwarten. Diese Technik ist aller­dings noch sehr teuer.

Markt­start schon im März 2021?

iPad mit 5G iPad mit 5G
Foto: Apple, Grafik/Montage: teltarif.de
Unklar ist derzeit noch, wann genau mit den neuen iPad-Pro-Modellen von Apple zu rechnen ist. Digi­times rechnet damit, dass Apple die Tablets schon im ersten Quartal 2021 vorstellt. Denkbar wäre, dass der ameri­kani­sche Konzern wieder ein März-Event veran­staltet, auf dem dann beispiels­weise auch ein neues Apple TV 4K vorge­stellt wird.

Der bekannte Apple-Analyst Ming-Chi Kuo sprach eher unver­bind­lich vom ersten Halb­jahr 2021 als Termin, an dem die neuen Apple-Tablets zu erwarten seien. Das könnte demnach auch bedeuten, dass der Hersteller die Geräte erst zur Entwick­ler­kon­ferenz WWDC im Juni mitbringt - mögli­cher­weise in Verbin­dung mit Neue­rungen beim iPadOS.

Bei den klei­neren iPad-Modellen soll Apple laut Bran­chen­berichten eben­falls zur OLED-Technik über­gehen. Hier seien neue Modelle aber erst Ende 2021 oder sogar erst 2022 zu erwarten. Das ist wenig erstaun­lich, denn iPad und iPad Air sind gerade erst in neuen Versionen auf den Markt gekommen.

In einer weiteren Meldung haben wir über den aktu­ellen Stand bei den Plänen für ein Auto von Apple berichtet.

Mehr zum Thema Apple