Tablet

Mobiles Internet ab 88 Cent: Das bietet die eSIM von Apple

Wir haben die Datentarife unter die Lupe genommen, die Apple auf der eSIM im iPad Pro 9.7 anbietet. Zwar gibt es Angebote ab 88 Cent. Viele Tarife sind aber auch vergleichsweise teuer.

Die Tarife der Deutschen Telekom für die eSIM von Apple sind quasi "alte Bekannte". Es handelt sich um die Data-Start-Preismodelle, die im Herbst vergangenen Jahres das vorherige XtraData-Angebot abgelöst haben. Diese ermöglichen auch den LTE-Zugang. Die Konditionen entsprechen denen, die man auch mit einer herkömmlichen Prepaidkarte im gleichen Tarif bekommt.

Apple iPad Pro 9.7 (4G)

Die Telekom ist mit drei Tarifen dabei Die Telekom ist mit drei Tarifen dabei
Foto: teltarif.de
Data Start Flat S kostet 2,95 Euro und bietet 500 MB ungedrosseltes Datenvolumen. Diese sind einen Tag lang nutzbar. Mit Data Start Flat M bekommen die Nutzer 750 MB ungedrosseltes Datenübertragungsvolumen, das sieben Tage lang genutzt werden kann. Berechnet werden dafür 9,95 Euro. Als dritte Alternative ist schließlich die Data Start Flat L zum Preis von 14,95 Euro verfügbar. Diese kann 30 Tage lang genutzt werden und bietet 1 GB ungedrosseltes Datenvolumen.

AlwaysOnline: 20 Megabyte für 88 Cent

AlwaysOnline ist der günstigste Anbieter für Interessenten, die nur kurzzeitig einen Internet-Zugang am iPad benötigen und dabei auch nur eine kleine Datenmenge übertragen. So ist ein Datentarif für eine Stunde Nutzung für 99 US-Cent zu bekommen. Das sind umgerechnet etwa 88 Euro-Cent. Alternativ gibt es auch hier einen Zugang für 24 Stunden. Dieser ist mit 9,99 Dollar (8,88 Euro) aber ungleich teurer als das Telekom-Angebot und bietet auch nur 200 MB Inklusivvolumen pro Tag.

Als weitere Alternativen gibt es Volumentarife mit 500 MB für 19,99 Dollar (17,57 Euro) bzw. 1 GB für 39,99 Dollar (35,15 Euro), die jeweils 15 Tage lang gültig sind. Für Vielnutzer hat AlwaysOnline noch ein 3-GB-Paket im Angebot. Dieses kostet 89,99 Dollar (79,09 Euro) und kann 30 Tage lang genutzt werden. Auch hier ist die Telekom mit der 1-GB-Flatrate für 14,95 Euro die günstigere Alternative.

GigSky: 100 MB für teure 15 Euro

Sehr teure Angebote von GigSky Sehr teure Angebote von GigSky
Foto: teltarif.de
Auch GigSky bietet in Deutschland Tarife an, die wenig attraktiv und vor allem deutlich teurer als die Preismodelle der Deutschen Telekom sind. So verlangt das Unternehmen für 100 MB Datenvolumen stolze 15 Euro. Dafür bekommt man bei der Telekom ein ganzes Gigabyte. Für 400 MB, die eine Woche lang gültig sind, muss der Kunde stolze 25 Euro investieren. Weitere Alternativen sind ein 14-Tage-Tarif mit 800 MB für 35 Euro und ein 30-Tage-Plan mit 3 GB für 50 Euro.

Die Preise der Deutschen Telekom sind sicher kein Schnäppchen, aber für einen Prepaid-LTE-Tarif im Telekom-Netz zumindest fair. Die Angebote von AlwaysOnline und GigSky sind dagegen sehr teuer und empfehlen sich allenfalls, wenn sich wirklich keine Alternativen auftun - was innerhalb Deutschlands nicht der Fall ist, in Ländern, in denen Ausländer nicht beliebig lokale Prepaidkarten kaufen können, aber durchaus vorkommen kann.

1 2

Mehr zum Thema eSIM