Tablet

Mobiles Internet ab 88 Cent: Das bietet die eSIM von Apple

Wir haben die Datentarife unter die Lupe genommen, die Apple auf der eSIM im iPad Pro 9.7 anbietet. Zwar gibt es Angebote ab 88 Cent. Viele Tarife sind aber auch vergleichsweise teuer.

Wie berichtet handelt es sich beim iPad Pro 9.7 um das erste Tablet von Apple mit Dual-SIM-Funktion. Zum einen haben die Kunden die Möglichkeit, eine beliebige Betreiberkarte in Nano-SIM-Format einzusetzen. Zusätzlich wurde eine eSIM fest integriert, die die für die zuletzt ausgelieferten iPad-Modelle optional erhältliche Apple SIM ersetzt.

Apple iPad Pro 9.7 (4G)

Apple stellt sich die Nutzung so vor, dass die Kunden beispielsweise im Regelfall ihren eigenen Vertrag mit eigener SIM-Karte verwenden, während eines Auslandsaufenthalts aber auf die Tarife der eSIM zurückgreifen. So lassen sich je nach Reiseland und verfügbaren Anbietern Roamingkosten sparen.

Tarife für Gelegenheitsnutzer

Das iPad Pro 9.7 hat eine eSIM an Bord Das iPad Pro 9.7 hat eine eSIM an Bord
Foto: teltarif.de
Ein weiterer Anwendungsfall könnten Nutzer sein, die ihr iPad Pro 9.7 in der Regel im heimischen WLAN-Netz verwenden und es nur selten auf Reisen mitnehmen, so dass sich dafür kein eigener Mobilfunkvertrag lohnt. Für die seltenen Fälle, in denen der Internet-Zugang unterwegs benötigt wird, könnten dann ebenfalls die auf der eSIM verfügbaren Tarife ausgewählt werden.

In rund 90 Ländern bietet Apple nach eigenen Angaben gemeinsam mit Mobilfunk-Netzbetreibern und -Providern Tarife auf der eSIM an. Der Aufenthaltsort des Kunden wird automatisch erkannt und es werden ebenfalls automatisch diejenigen Provider und Tarife angezeigt, die im Land, in dem sich der Kunde gerade aufhält, zur Verfügung stehen.

Drei Provider in Deutschland verfügbar

Für Deutschland werden derzeit Prepaid-Datentarife von drei Providern angeboten. Dabei handelt es sich neben der Deutschen Telekom um die international tätigen Unternehmen AlwaysOnline und GigSky, die hierzulande bislang eher unbekannt waren. Es fehlen aber beispielsweise die anderen großen deutschen Netzbetreiber Telefónica und Vodafone.

In Deutschland stehen drei Anbieter zur Auswahl In Deutschland stehen drei Anbieter zur Auswahl
Foto: teltarif.de
Die Anbieter auf der eSIM lassen sich alternativ zur Nano-SIM auswählen. Dazu dient der Menüpunkt "Plan hinzufügen" im Menü Mobile Daten - Datenplan wählen des iPad Pro 9.7. Hier kann der gewünschte Provider ausgewählt werden. Anschließend werden die verfügbaren Tarife angezeigt.

Leider wurde die Idee der eSIM nicht zu Ende gedacht. So wäre es kundenfreundlich, wenn der Interessent einfach den gewünschten Preisplan anklicken, das Passwort seiner Apple-ID eingeben und so die Bezahlung vornehmen und direkt online gehen könnte. Bei der Deutschen Telekom muss man aber eigens einen "Vertrag" abschließen, um letzten Endes die Prepaid-Tarife auch wirklich bestellen zu können. Bei AlwaysOnline und GigSky müssen zumindest Accounts angelegt werden, mit denen sich die Datentarife dann bestellen und per Kreditkarte bezahlen lassen.

Auf Seite 2 erfahren Sie, welche Tarife die eSIM von Apple für die Internet-Nutzung mit dem iPad Pro 9.7 in Deutschland bereithält.

1 2

Mehr zum Thema eSIM