verfügbar

o2 bietet Micro-SIM für Apple iPad ab sofort im Online-Shop an

Bei Telekom und Vodafone bislang nur Vorregistrierungen möglich

Wie berichtet sind die Deutsche Telekom, Vodafone und o2 offizielle Partner von Apple für die Vermarktung von Datentarifen für das iPad. Als erster der drei Netzbetreiber bietet o2 die Micro-SIM für das iPad jetzt nicht nur über die Vertriebswege von Apple und in Verbindung mit einer iPad-Bestellung, sondern auch im eigenen Online-Shop an.

Die Micro-SIM für die o2-Blue-Tarif-Famile ist kostenlos erhältlich. Es fallen allerdings Versandkosten in Höhe von 3,95 Euro an. Wer die Karte zusammen mit einem iPad bei Apple bestellt, zahlt für die o2-SIM einen Aufpreis von 20 Cent. Dafür fallen allerdings keine Versandkosten an. iPad Apple iPad
Foto: Apple

o2 bietet die Tarife Blue S, Blue M und Blue L für die iPad-Nutzung. Dabei entsprechen die Tarife Blue S und Blue L den Internet-Packs M und L. Neu ist das Preismodell Blue M, das monatlich 15 Euro kostet und eine mobile Internet-Flatrate mit Performance-Drosselung ab einem Übertragungsvolumen von 1 GB bietet.

Vodafone-Kunden können sich vorregistrieren

Wer sich für eine Micro-SIM von Vodafone interessiert, kann sich auf der Homepage [Link entfernt] des Düsseldorfer Mobilfunk-Netzbetreibers bislang nur vorregistrieren lassen. Diese Registrierung ist unverbindlich. Welche Kosten für die Karte anfallen, verrät der Anbieter bislang nicht. Über den Online-Store von Apple ist die Karte - wie das Pendant von o2 - in Verbindung mit einer iPad-Bestellung für 20 Cent zu bekommen.

Vodafone bietet für das iPad ein 200-MB-Datenpaket für 19,95 Euro und eine Flatrate für 29,95 Euro an. Dabei wird die Übertragungsgeschwindigkeit ab 3 GB Verbrauch eingeschränkt.

Noch keine Vorbestellungen bei der Telekom

Bei der Deutschen Telekom lässt sich die Micro-SIM derzeit noch nicht vorbestellen. Interessenten können sich - wie bei Vodafone - für weitere Informationen vormerken lassen. Die Telekom wirbt dafür, dass sich die Kunden bei der iPad-Bestellung im Apple-Online-Store für die Prepaidkarte entscheiden, die 9,95 Euro kostet und 10 Euro Startguthaben bietet.

Auf Prepaid-Basis gibt es bei der Telekom zwei Preismodelle. Die Kunden können eine Tages-Flatrate für 4,95 Euro wählen, die ab einem Übertragungsvolumen von 1 GB in der Geschwindigkeit reduziert wird. Die Monats-Flatrate schlägt mit 34,95 Euro zu Buche. Eine Drosselung erfolgt ab 3 GB Nutzung.

Blau: E-Mail-Info für Datenpakete

Unterdessen teilte der Prepaid-Discounter Blau auf Anfrage von teltarif.de mit, wie iPad-Kunden darüber informiert werden, wenn sie ihr gebuchtes Datenpaket ausgeschöpft haben, so dass wieder der Standard-Tarif von 24 Cent je Megabyte anfällt. Regulär erfolgen solche Mitteilungen bei Blau per SMS. Diese kommen auf dem iPad jedoch nicht an und auch die Guthaben-Abfrage per USSD-Code funktioniert nicht. Daher arbeitet der Anbieter an einer Lösung, bei der die Kunden per E-Mail informiert werden, wenn sie ihr Inklusivvolumen verbraucht haben.

Blau verkauft die Micro-SIM für 12,90 Euro mit 10 Euro Guthaben. Die Karte wird allerdings voraussichtlich erst Anfang Juni und somit nicht mehr ganz rechtzeitig zum iPad-Verkaufsstart in Deutschland ausgeliefert. Angeboten werden ein 100-MB-Paket für 3,90 Euro, ein 1-GB-Paket für 9,90 Euro und eine Monats-Flatrate für 19,80 Euro. Daneben gibt es eine Tages-Flatrate für 2,40 Euro.

Weitere News zum Apple iPad