Tablet

Bloomberg: iPad mini kommt im Herbst für 250 Dollar

Außerdem Gerüchte über 3D-Kamera im neuen iPhone

Bekommt das iPad im Herbst einen kleinen Bruder? Bekommt das iPad im Herbst einen kleinen Bruder?
Foto: Apple
Im Herbst wird Apple einen Nachfolger des iPhone 4S vorstellen. Das gilt als sicher. Parallel wird das Unternehmen sein neues iOS6-Betriebssystem für iPhone, iPad und iPod touch freigeben, das registrierten Entwicklern bereits zur Verfügung steht. Der Branchendienst Bloomberg berichtet nun, zusätzlich sei - möglicherweise im Rahmen der Keynote, auf der auch das neue iPhone-Modell vorgestellt wird - mit einer kleineren Version des iPad zu rechnen.

Bekommt das iPad im Herbst einen kleinen Bruder? Bekommt das iPad im Herbst einen kleinen Bruder?
Foto: Apple
Gerüchte über ein iPad mini sind so alt wie das Apple-Tablet selbst. Der ehemalige Apple-Chef Steve Jobs bezeichnete ein Tablet mit einem kleineren Monitor stets als überflüssig. Inzwischen gibt es jedoch Konkurrenz. So bietet Amazon in den USA mit dem Kindle Fire ein 7-Zoll-Tablet an. Google hat in der vergangenen Woche das Nexus 7 vorgestellt. Beide Konkurrenzprodukte kosten knapp 200 US-Dollar und bieten den Zugang zu zahlreichen Multimedia-Inhalten.

Der Wettbewerbsdruck könnte nun für Apple ein Grund sein, ebenfalls eine kleinere iPad-Variante auf den Markt zu bringen. Diese soll dem Bloomberg-Bericht zufolge zwischen 7 und 8 Zoll groß sein und kein Retina-Display an Bord haben. Stattdessen sei die vom iPad 2 bekannte Bildschirm-Auflösung vorgesehen. Dadurch könne das Tablet günstiger hergestellt werden und die App-Entwickler müssten ihre Anwendungen nicht für eine weitere Display-Variante anpassen.

Abzuwarten bleibt, zu welchem Preis Apple das iPad mini anbieten wird. Aktuellen Branchengerüchten zufolge soll das Gerät etwas teurer als das Google Nexus 7 und das Amazon Kindle Fire sein. Mit einem erwarteten Verkaufspreis von 250 US-Dollar wäre das Gerät dennoch deutlich günstiger als das "große" iPad oder die Android-Tablets mit 10 Zoll großem Touchscreen.

Kommt im Herbst auch eine neue iPod-Generation?

Neben dem iPad mini und einem neuen iPhone-Modell, das über eine 3D-Kamera verfügen soll, könnte es im Herbst auch eine neue iPod-Generation geben. Apple hat seine Multimedia-Player zuletzt vor knapp zwei Jahren mit einem Update bedacht. Denkbar wären ein iPad touch mit besserer Kamera und schärferem Display oder ein Modell mit 128 GB Speicherplatz. Bislang ist das Gerät mit maximal 64 GB Speicherkapazität erhältlich.

Parallel könnte das Aus für den iPod Classic kommen, dessen Verkaufszahlen in den vergangenen Jahren sukzessive zurückgegangen sind. Vorteil des Geräts ist der mit 160 GB sehr umfangreiche Speicherplatz.

Weitere Meldungen zu Produkte von Apple