Geräte

iOS 12.2 verrät neue iPads und iPod touch

Im Quellcode von iOS 12.2 sind Hinweise auf neue Tablets und Multimedia-Player von Apple gefunden worden. So ist unter anderem mit einer Neuauflage des iPad mini zu rechnen.
AAA
Teilen (6)

In der vergan­genen Woche hat Apple nicht nur die finale Version von iOS 12.1.3 zum Down­load frei­ge­geben. Zudem steht die erste Beta-Vari­ante für iOS 12.2 zur Verfü­gung. Der Versi­ons­sprung zeigt, dass das neue Betriebs­system mögli­cher­weise größere Ände­rungen mit sich bringen wird als die zuletzt veröf­fent­lichte Firm­ware für die mobilen Apple-Geräte.

Noch inter­es­santer ist aller­dings, dass der Quell­code der Vorab-Version von iOS 12.2 auch Hinweise zu neuen Apple-Geräten liefert, die in den kommenden Monaten zu erwarten sind. Über­ra­schungen bleiben dabei aller­dings aus. So finden sich Hinweise zu neuen Tablets und zu einem neuen Multi­media-Player von Apple, nicht aber zu neuen Smart­phones.

Der fehlende Hinweis auf neue iPhone-Modelle in den kommenden Monaten dürfte wohl das endgül­tige Aus für einen iPhone-SE-Nach­folger bedeuten. Dafür plant Apple offenbar eine Neuauf­lage für das iPad mini. Das Tablet mit 7,9 Zoll großem Touch­screen ist seit mehreren Jahren nicht mehr aktua­li­siert worden, sodass die Vermu­tung nahelag, dass Apple dem Gerät keinen Nach­folger mehr spen­diert.

iPad mini  5 im Früh­jahr?

Apple-Pläne für das Frühjahr enthülltApple-Pläne für das Frühjahr enthüllt In iOS 12.2 finden sich Hinweise auf Tablets mit den internen Bezeich­nungen iPad11,1 bis iPad11,4. Dabei soll es sich um das iPad mini 5 handeln, das es wahl­weise in einer reinen WLAN-Version und in einer Vari­ante mit zusätz­li­cher Mobil­funk-Schnitt­stelle geben soll. Denkbar wäre im Früh­jahr auch eine Neuauf­lage des iPad mit 9,7 Zoll großem Touch­screen.

Hinweise auf Face ID für die neuen Tablets finden sich in iOS 12.2 nicht. Das deutet darauf hin, dass das iPad mini 5 wohl noch mit Home­button und Touch ID ausge­stattet sein wird. Mögli­cher­weise will Apple das Gerät auch als Einsteiger-Modell posi­tio­nieren, zumal es im Android- und Windows-10-Lager zahl­reiche güns­tige Tablets gibt.

Neben den Tablets findet sich im Quell­code von iOS 12.2 auch ein bislang unbe­kannter Multi­media-Player. Dieser trägt die interne Bezeich­nung iPod9,1. Dabei handelt es sich wohl um die siebte Genera­tion des iPod touch. Hinweise, nach denen Apple in diesem Jahr einen neuen iPod touch auf den Markt bringt, waren bereits Mitte Januar aufge­taucht.

Teilen (6)

Mehr zum Thema Apple