Erster Eindruck

Ausgepackt: iPad Air 2 von Apple im ersten Hands-on-Test

Seit einer Woche ist das iPad Air 2 von Apple auf dem Markt. Wir haben das Gerät ausgepackt und einem ersten Hands-on-Test unterzogen. Wir berichten über die Features sowie über Unterschiede zum Apple-Tablet-Flaggschiff des Vorjahres.

Zubehör: Datenkabel, Netzteil und Werkzeug für den SIM-Karten-Slot

Neben dem iPad Air 2 befindet sich auch eine kleine Auswahl an Zubehör in der Verpackung. Allerdings handelt es sich dabei ausschließlich um Dinge, die für den Betrieb des Tablets unbedingt erforderlich sind. So wird ein Datenkabel mitgeliefert, das auf der einen Seite den von Apple bekannten Lightning-Anschluss und auf der anderen Seite einen USB-Anschluss bietet. Darüber lässt sich das Tablet einerseits mit dem Computer, andererseits aber auch mit dem mitgelieferten Netzteil verbinden, über den der Akku aufgeladen werden kann.

Wer sich für das iPad Air 2 mit Mobilfunk-Modem zusätzlich zur WLAN-Schnittstelle entscheidet, bekommt zudem das "Werkzeug" vom Öffnen des SIM-Karten-Slots mitgeliefert. Für die iPad-Version, bei der der Internet-Zugang ausschließlich über WLAN hergestellt werden kann, erübrigt sich naturgemäß dieses Zubehör.

Auf Seite 4 werfen wir einen Blick auf die Rückseite des iPad Air 2.

Blick in die Verpackung des neuen Apple-Tablets Blick in die Verpackung des neuen Apple-Tablets
vorheriges nächstes 3/14 – Foto: teltarif.de
  • Das iPad Air 2 ist in der Redaktion angekommen
  • Der Fingerabdruck-Sensor fällt sofort als Neuerung auf
  • Blick in die Verpackung des neuen Apple-Tablets
  • Gewohnt großes Apple-Logo auf der Rückseite des iPad Air 2
  • Unterseite mit Lightning-Anschluss und Lautsprechern

Weitere News zum Apple iPad