Erster Eindruck

Ausgepackt: iPad Air 2 von Apple im ersten Hands-on-Test

Seit einer Woche ist das iPad Air 2 von Apple auf dem Markt. Wir haben das Gerät ausgepackt und einem ersten Hands-on-Test unterzogen. Wir berichten über die Features sowie über Unterschiede zum Apple-Tablet-Flaggschiff des Vorjahres.

Das neue iPad Air kommt nun auch mit Touch-ID

Ganz oben in der Verpackung ist auch gleich das neue Tablet-Flaggschiff des amerikanischen Herstellers zu sehen. Und nun sieht der Kenner auch auf den ersten Blick, dass es sich nicht um ein Gerät aus dem vergangenen Jahr handelt. Der Home-Button sieht anders aus als beim ersten iPad Air. Das verwundert nicht, da er nun auch über die Touch-ID verfügt, die Apple-Nutzer bislang nur vom iPhone kannten.

Mit dem Fingerabdruck-Sensor lässt sich das Tablet entsperren. Zudem können sich die Kunden darüber für Käufe im AppStore autorisieren. Zudem haben auch Apps externer Entwickler Zugriff auf diese Schnittstelle. Abseits der Touch-ID ähnelt das neue Tablet dem iPad Air der ersten Generation. Die optischen Unterschiede sind eher klein.

Auf der dritten Seite zeigen wir Ihnen, welches Zubehör Apple seinem neuen Tablet beilegt.

Der Fingerabdruck-Sensor fällt sofort als Neuerung auf Der Fingerabdruck-Sensor fällt sofort als Neuerung auf
vorheriges nächstes 2/14 – Foto: teltarif.de
  • Das iPad Air 2 ist in der Redaktion angekommen
  • Der Fingerabdruck-Sensor fällt sofort als Neuerung auf
  • Blick in die Verpackung des neuen Apple-Tablets
  • Gewohnt großes Apple-Logo auf der Rückseite des iPad Air 2
  • Unterseite mit Lightning-Anschluss und Lautsprechern

Weitere News zum Apple iPad