Tablet

Apple iPad 3: Diese Features soll das neue Tablet bieten

Kein Homebutton, besseres Display, stärkerer Prozessor
AAA
Teilen

Wie berichtet machte Apple den Gerüchten um den Termin für die Vorstellung der nächsten iPad-Generation am Dienstagabend ein Ende. Zeitgleich mit der Keynote von Google auf dem Mobile World Congress (MWC) kam aus Cupertino die Ankündigung der Ankündigung: Apple lädt für den 7. März um 19 Uhr deutscher Zeit zu einem Special Event nach San Francisco ein.

Bekommt das iPad 3 keinen Homebutton?Bekommt das iPad 3 keinen Homebutton? Zwar wird das iPad auf der Einladung nicht namentlich erwähnt. Dafür zeigt Apple ein Foto, auf dem zweifelsfrei ein mit dem iOS-Betriebssystem ausgestattetes Tablet zu sehen ist. Das interessanteste Detail auf dem Foto ist der fehlende Homebutton, der bei den bisherigen Generationen von iPhone, iPad und iPod touch immer unterhalb des Touchscreens angeordnet war.

Apple-Fans sind sich sicher: Das iPad 3 wird ohne Homebutton kommen. Ein derartiges Konzept wurde schon für das iPhone 5 im vergangenen Jahr vermutet. Apple hatte dann aber bekanntlich anstelle des iPhone 5 nur ein iPhone 4S - eine überarbeitete Version des iPhone 4 - vorgestellt und auf den Markt gebracht. Kommen also die für dieses Jahr erwarteten iOS-Handhelds ohne Homescreen? Zumindest für das iPad wird sich diese Frage in einer Woche beantworten.

Wird das iPad 3 teurer als sein Vorgänger?

Zu Wochenbeginn gab es außerdem Gerüchte, nach denen das iPad 3 teurer als sein Vorgänger sein wird, nachdem Apple zumindest die WLAN-only-Version des iPad 2 günstiger verkauft hatte als das erste iPad-Modell. Grund für die erwartete Verteuerung um 80 US-Dollar sollen gestiegene Produktionskosten im Zusammenhang mit dem hochauflösenden Retina-Display sein, das es erstmals bei einem iPad-Modell geben soll.

Ansonsten wird derzeit über eine bessere Kamera und einen schnelleren Prozessor, über einen leistungsfähigeren Akku und eine LTE-Schnittstelle spekuliert. Letztere könnte allerdings ausschließlich für den amerikanischen LTE-Standard ausgelegt sein, so dass europäische iPad-Besitzer keine Möglichkeit haben, mit dem Tablet über das 4G-Netz online zu geben.

Parallel zum iPad 3 wird wohl auch das iOS-5.1-Betriebssystem veröffentlicht, das registrierten Entwicklern schon seit Ende vergangenen Jahres als Beta-Version zur Verfügung steht. Nicht zuletzt gibt es Hinweise, nach denen Apple am kommenden Mittwoch neben dem iPad 3 auch eine neue Version des Apple-TV vorstellt. Dabei handelt es sich aber nicht um einen Fernseher des amerikanischen Herstellers, sondern lediglich um eine Weiterentwicklung der kleinen Blackbox, die Multimedia-Inhalte - beispielsweise aus der eigenen iTunes-Datenbank - auf den Fernseher überträgt.

teltarif.de wird live vom Apple-Event am kommenden Mittwoch, 7. März, ab 19 Uhr berichten.

Weitere Meldungen zum Apple iPad

Teilen