Denksport

GoCube: Zauberwürfel 2.0 mit Internetzugang

Auch vier Jahrzehnte nach seiner Erfindung ist die Faszination für den Zauberwürfel ungebrochen, der sich Schätzungen zufolge über 350 Millionen Mal weltweit verkauft haben soll. Nun präsentiert das israelische Startup Particula aus Tel Aviv mit den GoCube auf Kickstarter eine internetfähige Neuauflage des beliebten Drehpuzzles.
AAA
Teilen (17)

Manchmal sind es die vermeintlich einfachen Dinge, die einen lange beschäftigen können. Der 1974 vom ungarischen Bauingenieur und Architekten Rubik erfundene Zauberwürfel gehört dazu. Auf den ersten Blick erscheint es recht simpel, alle sechs Farben des Würfels richtig anzuordnen.

Tatsächlich kann diese Aufgabe zu einer großen Geduldsprobe werden und auch den erfahrenen Denksportler bis an den Rand der Verzweiflung treiben. Rubik selbst soll angeblich für das erstmalige Lösen seines Drehpuzzles fast einen ganzen Monat gebraucht haben. Demgegenüber steht der aktuelle Weltrekord im Speedcubing, den der Australier Feliks Zemdegs, dieses Jahr aufgestellt hat. Er brauchte nur 4,22 Sekunden.

Startup entwickelt internetfähige Neuauflage des Zauberwürfels

Der GoCube ist eine internetfähige Neuauflage des Zauberwürfels
Das Design des Zauberwürfels wurde modernisiert.
In Zukunft werden sich Fans des Zauberwürfels im Speedcubing nicht nur auf Meisterschaften, sondern auch mithilfe des GoCubes online messen können. GoCube ist der Name der internetfähigen Neuauflage des beliebten Geduldspiels, welches das israelische Startup Particula aus Tel Aviv derzeit auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter präsentiert.

Der GoCube ist eine internetfähige Neuauflage des Zauberwürfels
Mit dem GoCube können Zauberwürfel-Fans gegeneinander um den schnellsten Lösungsweg wetteifern
Das Design des GoCubes wurde leicht modernisiert, das bewährte Funktionsprinzip aber beibehalten. Grundlegend sind jedoch die Neuerungen im Inneren des Würfels. Dieser ist nun mit Sensoren ausgestattet, welche die Position der einzelnen Steine erkennen und über die integrierte Bluetooth-Schnittstelle an Smartphones oder Tablets weitergeben. Dort visualisiert die von Particula entwickelte Android- sowie iOS-App, die gemachten Spielzüge und misst die Zeit, bis alle Steine in die richtige Position gebracht wurden.

Der GoCube ist eine internetfähige Neuauflage des Zauberwürfels
Der GoCube ist eine internetfähige Neuauflage des Zauberwürfels
Nutzer können so mit anderen Zauberwürfel-Enthusiasten über das Internet darum wetteifern, wer am schnellsten das Drehpuzzle löst. Spieler, die noch nicht soweit sind, unterstützt die App beim Lösen des Zauberwürfels und enthält zu diesem Zwecke Tutorials sowie verschiedene Übungsmodi.

Erfolgreiche Crowdfunding-Kampagne auf Kickstarter

Auf Kickstarter hat diese Idee sofort für Begeisterung gesorgt und 8.425 Unterstützer davon überzeugt, insgesamt 847.861 US-Dollar zur Verwirklichung dieses IoT-Gadgets beizutragen. Die Finanzierung über die Crowdfunding-Plattform ist somit abgeschlossen.

Der GoCube ist eine internetfähige Neuauflage des Zauberwürfels
Die Android- und iOS-App misst, wieviel Zeit der Spieler zum Lösen des Zauberwürfels braucht.
Hergestellt wird der „Zauberwürfel 2.0“ in zwei Varianten, die sich im Wesentlichen in der Übertragungsgeschwindigkeit der Bewegungen an die App unterscheiden. In der Basisausführung beträgt die Verzögerung 0,25 Sekunden, in der Ausstattungsvariante „Edge“ sogar nur 0,001 Sekunden. Weiterhin ermöglicht der GoCube Edge im Vergleich zur Basisausführung nicht nur PvP-Duelle, sondern auch die Teilnahme an Online-Turnieren. Darüber hinaus verfügt der GoCube Edge zusätzlich über eine umfangreichere Statistik-/Analysefunktion und ermöglicht, Spielstände und -verläufe offline zu speichern.

Erste Auslieferung im März 2019, Preise ab 69 US-Dollar

Der GoCube ist eine internetfähige Neuauflage des Zauberwürfels
Die App bietet ausführliche Statistiken und Analysen
Die ersten Drehpuzzles werden voraussichtlich im März 2019 an die Unterstützer der Kickstarter-Kampagne ausgeliefert werden. Einen Monat später sollen diejenigen Rätselfreunde bedient werden, die den GoCube über die Crowdfunding-Plattform Indiegogo bestellt haben. Dort wird der GoCube derzeit zu Sonderkonditionen für Frühbesteller ab 69 US-Dollar und der GoCube Edge zu Preisen ab 89 US-Dollar angeboten. Regulär sollen die Preise bei 119 US-Dollar bzw. bei 159 US-Dollar für den GoCube Edge beginnen.
Teilen (17)

Mehr zum Thema Zubehör