Software

Bericht: iOS8 für iPhone, iPad und iPod touch ist fertiggestellt

Laut Medienberichten soll es keine weitere Beta-Version von iOS8 geben. Zudem gibt es neue technische Details zum iPhone 6. In unserer Meldung lesen Sie den aktuellen Stand aus der Gerüchteküche rund um die neuen Smartphones von Apple.
Kommentare (6433)
AAA
Teilen

Vor zwei Wochen hat Apple die fünfte Beta-Version von iOS8 für Entwickler freigegeben. Seitdem hat der Hersteller allerdings keine weitere Vorab-Variante des Betriebssystems für iPhone, iPad und iPod touch mehr veröffentlicht. Wie das Online-Magazin iPhone-Ticker berichtet, gibt es Hinweise darauf, dass die neue Firmware aus Sicht von Apple fertiggestellt ist und es demnach keine neue Beta-Version geben wird. In der Tat gab es auch bei iOS8 Beta 5 nur noch kleinere Änderungen gegenüber der vorherigen Version der Software. So lassen sich die in der neuen virtuellen Tastatur der Apple-Handhelds standardmäßig vorgesehenen Wortvorschläge nun auch ohne Umweg über das Menü "Einstellungen" ein- und ausschalten.

Aktuelle Gerüchte rund um iPhone 6 und iOS8Aktuelle Gerüchte rund um iPhone 6 und iOS8 Der weitere Zeitplan sähe nun so aus, dass Apple am Abend des 9. September die Golden Master Version von iOS8 veröffentlicht. Die Software sollte direkt im Anschluss an das Special Event, auf dem der Hersteller die neuen iPhone-Modelle vorstellt, zur Verfügung stehen.

In der Regel entspricht die Golden Master Version der endgültigen Variante einer neuen iOS-Variante. Sollten noch Fehler gefunden werden, dann sind noch acht Tage Zeit, um diese zu beheben. Behält Apple seinen Zeitplan der Vorjahre bei, dann würde der Hersteller iOS8 am Mittwoch, 17. September, offiziell veröffentlichen. Zwei Tage später wäre Verkaufsstart von iPhone 6 und iPhone 6L oder iPhone Air.

iPhone 6 nur mit 1 GB Arbeitsspeicher?

Unterdessen gibt es auch zur neuen iPhone-Generation weitere Informationen. So behauptet das auf Reparaturen von Apple-Geräten spezialisierte chinesische Unternehmen Geekbar, das iPhone 6 werde 1 GB Arbeitsspeicher bekommen. Angaben dazu, woher diese Information stammt, machte Geekbar allerdings nicht.

Auch iPhone 5S und iPhone 5C sind mit 1 GB RAM ausgestattet, während Smartphone-Spitzenmodelle mit Android-Betriebssystem oft 2 GB Hauptspeicher besitzen. Der 64-Bit-Prozessor des iPhone 5S hätte es theoretisch auch ermöglicht, mehr als 4 GB RAM zu adressieren.

Während der Arbeitsspeicher bei der neuen iPhone-Generation möglicherweise gegenüber den Apple-Smartphones vom vergangenen Jahr unverändert bleibt, soll es mit dem A8 in jedem Fall einen neuen Prozessor geben. Welche Leistungsdaten dieser mit sich bringen wird, ist allerdings bislang nicht bekannt.

Teilen

Weitere News zum Apple iPhone