Software

iOS8: Der Zeitplan fürs iPhone-, iPad- und iPod-touch-Up­date steht

Ab 17. September steht iOS8 für iPhone, iPad und iPod touch zur Verfügung. Wir haben die Details zum Update zusammengefasst. Darüber hinaus informieren wir über die Preise für iCloud Drive, den neuen Dropbox-Konkurrenten von Apple.
Kommentare (6433)
AAA
Teilen

iOS8 ab 17. September für alle verfügbariOS8 ab 17. September für alle verfügbar Das neue Betriebssystem iOS8 spielte auf dem Special Event von Apple am Dienstag nur eine untergeordnete Rolle, zumal der Hersteller die meisten Features bereits auf der Entwicklerkonferenz WWDC im Juni vorgestellt hat. Erstaunlicherweise ging der Hersteller auf das neue Mac-Betriebssystem OS X 10.10 überhaupt nicht ein. Die Computer-Software soll ebenfalls noch im Herbst veröffentlicht werden.

Der Zeitplan für iOS8 sieht nun wie folgt aus: Seit Dienstagabend haben bei Apple registrierte Entwickler die Möglichkeit, die Golden-Master-Version des neuen Betriebssystems zu installieren. Dabei ist nach den bisherigen Erfahrungen der teltarif.de-Redaktion kein Over-the-air-Update möglich. Stattdessen muss die Installation manuell über die iTunes-Software am PC oder Mac erfolgen. Dabei bleiben alle Daten und Einstellungen erhalten.

Für die Öffentlichkeit wird iOS8 am Mittwoch kommender Woche, 17. September, veröffentlicht. Voraussichtlich in den Abendstunden deutscher Zeit sollte die Aktualisierung über iTunes oder direkt über den am iPhone, iPad bzw. iPod touch verfügbaren WLAN-Internet-Zugang möglich sein. Auch in diesem Fall sollten alle auf dem Handheld gespeicherten Informationen erhalten bleiben. In Vorbereitung auf die iOS8-Aktualisierung hat Apple bereits iTunes 11.4 veröffentlicht.

Das neue Betriebssystem ist mit dem iPhone 4S, iPhone 5, iPhone 5S und iPhone 5C kompatibel. iPhone 6 und iPhone 6 Plus werden direkt mit iOS8 ausgeliefert. Unterstützt werden ferner das iPad 2, das iPad WiFi+Cellular, das iPad mit Retina-Display, das iPad Air, das iPad mini und das iPad mini mit Retina-Display. Besitzer des iPod touch der fünften Generation haben ebenfalls die Möglichkeit, auf die neue Software umzusteigen. Das Update ist in allen Fällen kostenlos.

Neue Preise für iCloud Drive

Die iCloud soll zum Dropbox-Konkurrenten werdenDie iCloud soll zum Dropbox-Konkurrenten werden Mit iOS8 startet Apple auch seinen neuen Dropbox-Konkurrenten iCloud Drive. Dabei sind 5 GB Speicherplatz weiterhin kostenlos. Kunden, die 20 GB Speicher brauchen, zahlen dafür 99 Cent im Monat. 200 GB sind zum Monatspreis von 3,99 Euro zu bekommen, 500 GB kosten 9,99 Euro im Monat und 1 TB kann für monatlich 19,99 Euro gebucht werden.

Damit bietet Apple zwar auch kleinere Pakete als beispielsweise Dropbox an. Für Kunden, die wirklich 1 TB Speicher benötigen, ist iCloud Drive allerdings doppelt so teuer wie die Dropbox. Die neuen Preise sollen laut Apple-Webseite "bald verfügbar" sein. Einen genauen Termin teilte der Konzern noch nicht mit.

Bislang bot Apple in der iCloud ebenfalls 5 GB kostenlosen Speicherplatz an. Für 16 Euro im Jahr konnten Interessenten 15 GB buchen, 25 GB waren für jährlich 32 Euro erhältlich und 55 GB waren zum Jahrespreis von 80 Euro buchbar.

Teilen

Weitere News zum Apple iPhone