Update

iOS8 Beta 2 für iPhone, iPad und iPod touch veröffentlicht

iOS8 Beta 2 bringt unter anderem die Podcasts als System-App für iPhone und iPad sowie neue Widgets für die Nachrichtenzentrale und erste Hinweise auf künftige Anwendungen für die Heimautomation.
AAA
Teilen

iOS8 Beta 2 ist daiOS8 Beta 2 ist da Apple hat am Dienstag die zweite Beta-Version von iOS8 veröffentlicht. Die neue Software ist - wie auch die erste Beta-Variante - ausschließlich für registrierte Entwickler bestimmt. Wer bereits iOS8 Beta 1 installiert hatte, bekommt die neue Betriebssystem-Version als automatisches Update angeboten, die wie jede andere iOS-Aktualisierung direkt über den am iPhone, iPad oder iPod touch verfügbaren WLAN-Internet-Zugang vorgenommen werden kann.

Apple iPad Air 4G

Neue Installationen der Vorab-Varianten von iOS8 sind dagegen nur über die iTunes-Software am Windows-PC oder Mac möglich. Dabei ist die Aktivierung des Betriebssystems - zumindest offiziell - nur auf Entwickler-Geräten möglich, die bei Apple entsprechend registriert wurden. Erst die Golden-Master-Version, die unmittelbar vor dem regulären Update auf iOS8 erscheint, lässt sich auf beliebigen Smartphones, Tablets und Multimedia-Playern mit dem Apple-Betriebssystem installieren.

Umfangreiche Änderungen gegenüber der ersten Beta-Version

Gegenüber der ersten Beta-Version von iOS8 hat Apple umfangreiche Änderungen vorgenommen, was sich allein schon daran zeigt, dass die Installationsdatei für das Update auf dem iPad Air einen Umfang von stolzen 337 MB hat. Offiziell spricht Apple nur von Fehlerbehebungen und Verbesserungen. Die Installation am iPad Air nahm in unserem Test rund 20 Minuten Zeit in Anspruch. Alle Daten und Einstellungen sind dabei erhalten geblieben.

Als Neuerung fällt sofort die vorinstallierte Podcasts-App auf dem Startbildschirm auf. Diese gehört nun fest zum iOS-Betriebssystem und lässt sich nicht mehr deinstallieren. Dabei erfolgt auch eine automatische Synchronisation mit dem in iTunes am PC oder Mac gespeicherten Podcasts. Die App läuft unter iOS8 Beta 2 noch instabil. Dabei gilt es zu bedenken, dass sich das neue Betriebssystem noch in einer sehr frühen Beta-Phase befindet. Bis zur Freigabe für die Allgemeinheit, die möglicherweise im September erfolgt, wird sich die Situation noch deutlich ändern, wie die Erfahrungen aus den vergangenen Jahren gezeigt haben.

Neue Wigdets und QuickType fürs iPad

Ebenfalls neu: Die zum System zählende Wetter-App kann nun auch im Hintergrund den eigenen Standort verwenden, um in der Nachrichtenzentrale die Daten für den jeweiligen Aufenthaltsort des Nutzers anzuzeigen. In der Nachrichtenzentrale wird der Kalender - derzeit noch als Calendar bezeichnet - als neues Widget gefunden, das sich hinzufügen lässt.

Abseits dessen ist die neue QuickType-Tastatur nach dem iPhone jetzt auch auf dem iPad verfügbar und im Menü Einstellungen - Datenschutz gibt es den neuen Punkt Gebäudedaten. Hier werden wohl künftig Anwendungen gelistet, mit denen sich die Heimautomation realisieren lässt, die Apple in Zusammenarbeit mit verschiedenen Herstellern unter iOS8 ebenfalls anbieten möchte. Nicht zuletzt hält der iCloud-Fotostream Einzug ins Betriebssystem für iPhone, iPad und iPod touch.

Teilen

Weitere News zum Apple iPhone