Geknackt

Erster Jailbreak für Apple iPhone unter iOS7

Außerdem Berichte über Sensoren-Probleme beim iPhone 5S
AAA
Teilen

Jailbreak derzeit nur für ältere GeräteJailbreak derzeit nur für ältere Geräte Auch das neue Apple-Betriebssystem für mobile Geräte, iOS7, kann geknackt werden. So berichtet das Onlineportal Redmondpie über einen erfolgreichen Jailbreak der aktuellen Firmware iOS7.0.2. Dabei wurde der Hack allerdings auf einem iPhone 4, dem ältesten Smartphone-Modell, das vom aktuellen Betriebssystem unterstützt wird, realisiert.

Die für die Installation des inoffiziellen Appstores Cydia genutzte Sicherheitslücke funktioniert nur bei Geräten mit älterer Hardware. So ist der beim iPhone 4 verwendete A4-Prozessor Voraussetzung, der bei späteren Smartphone-Modellen von Apple nicht mehr verwendet wurde.

Ob und wann ein für die breite Masse von Interessenten zugänglicher Jailbreak veröffentlicht wird, ist noch unklar. Denkbar wäre, dass die Hacker die nächsten iOS-Updates abwarten, zumal Apple mit jeder neuen Software-Version eine für den Jailbreak genutzte Sicherheitslücke schließen kann.

Hardware-Fehler beim iPhone 5S?

In den vergangenen Tagen gab es darüber hinaus Berichte, nach denen möglicherweise beim iPhone 5S ein Hardware-Fehler vorliegt. Darauf deutet Nutzerberichten zufolge Abweichungen in der zum Betriebssystem zählenden Kompass-App oder auch in Wasserwaagen-Apps hin. So arbeiten offenbar Beschleunigungssensor, Neigungsmesser und Gyroskop offenbar nicht korrekt.

Für ein Hardware-Problem und gegen einen Software-Fehler spricht, dass die Abweichungen nur mit dem iPhone 5S zu beobachten sind, nicht aber mit anderen Geräten, die mit der gleichen iOS-Version betrieben werden. Offen ist, wie viele Exemplare des iPhone 5S von diesem Fehler betroffen sind.

Nicht mehr nutzbar sind unterdessen mit Beta-Versionen von iOS7 betriebene Exemplare von iPhone, iPad und iPod touch. Apple hat neben inoffiziell betriebenen Geräten, die nicht in einem Entwickler-Account registriert wurden, auch Developer-Handhelds abgeschaltet. Nutzer müssen nun die finale Version der aktuellen Firmware installieren, um ihr Smartphone, ihr Tablet bzw. ihren Multimedia-Player wieder nutzen zu können.

iTunes Radio möglicherweise bald weltweit verfügbar

Eddie Cue, Senior Vice President Internet Software and Services bei Apple, deutete in einem Interview außerdem an, es sei Ziel des Unternehmens, den kostenlosen Musik-Streaming-Dienst iTunes Radio möglichst bald international anzubieten. Derzeit ist der zusammen mit iOS7 gestartete kostenlose Service nur in den USA verfügbar. Wer eine amerikanische Apple-ID besitzt, kann iTunes Radio inoffiziell auch hierzulande bereits nutzen.

Teilen

Weitere News zum Apple iPhone