Update

iPhone und iPad: In Kürze neue Software iOS 4.3.2 verfügbar

Apple iPhone 4 in weiß kommt offenbar endgültig nicht mehr
Kommentare (6438)
AAA
Teilen

Kaum hat Apple die iOS-Version 4.3.1 veröffentlicht, plant der Konzern offenbar ein weiteres Firmware-Update für iPhone, iPad und iPod touch. Wie das Onlineportal Boy Genius Report berichtet, soll iOS 4.3.2 im Laufe der nächsten beiden Wochen veröffentlicht werden. Die Quelle für die Information ist offenbar sehr zuverlässig, zumal sie auch das Update auf iOS 4.3.1 am 25. März ziemlich genau vorausgesagt hatte.

iPhone und iPad bekommen ein weiteres Software-UpdateiPhone und iPad bekommen ein weiteres Software-Update Nach der Installation von iOS 4.3 klagten viele iPhone-Besitzer über technische Probleme wie zum Beispiel eine deutlich reduzierte Akku-Laufzeit. Diesen Fehler hat Apple mit der Aktualisierung des Betriebssystems auf iOS 4.3.1 behoben. Auch die Probleme mit der Nutzung des iPhone 3G S im Vodafone-Netz gehören seit Installation von iOS 4.3.1 der Vergangenheit an und nicht zuletzt hat Apple die in einigen Netzen - beispielsweise bei o2 - aufgetretenen Einschränkungen bei der mobilen Internet-Nutzung behoben.

iOS 4.3.2 soll weitere Fehlerbereinigungen bieten, während neue Features nicht zu erwarten sind. Das nächste größere Update für iOS wird voraussichtlich erst mit der fünften Betriebssystem-Generation kommen, die in diesem Jahr nach aktuellem Informationsstand erst anlässlich der Entwicklerkonferenz WWDC Anfang Juni vorgestellt wird. In den letzten Jahren wurde eine neue iOS-Variante jeweils bereits im März oder April präsentiert.

Endgültiges Aus für iPhone 4 in weiß?

Am Mittwoch waren die Online-Stores von Apple für einige Zeit offline. Interessenten, die sich erhofft hatten, dass der Hersteller die Auszeit zur Implementierung neuer Produkte nutzt, wurden allerdings enttäuscht. Im Gegenteil: Apple hat sämtliche Hinweise auf das iPhone 4 in weiß entfernt. Damit ist es unwahrscheinlich geworden, dass das Gerät noch auf den Markt kommt.

Ursprünglich sollte das iPhone 4 in schwarz und weiß schon im Juni vergangenen Jahres auf den Markt kommen. Aufgrund von Produktionsproblemen ist die weiße Geräte-Variante jedoch bis heute nicht erhältlich. Zuletzt schürte Apple-Vizechef Phil Schiller Hoffnungen auf eine - wenn auch stark verspätete - Markteinführung, indem er via Twitter mitteilte, das Gerät sei im Frühjahr erhältlich.

Neue Gerüchte zum iPhone 5

Nicht zuletzt gab es auch in den letzten Tagen weitere Gerüchte zur fünften iPhone-Generation. So wollten koreanische Medien aus Apple-Kreisen erfahren haben, das iPhone 5 komme doch schon im Juni auf den Markt, während andere Quellen auf eine Veröffentlichung im August oder September getippt hatten. Im September hatte Apple in der Vergangenheit in der Regel seine neue neue iPod-Gerätegeneration vorgestellt.

Auch zu den Features künftiger iPhone-Modelle gibt es neue Gerüchte. Diese reichen von einer 3D-Kamera bis zu einem zweiten Touchscreen, der Bedienelemente aufnimmt und als Rahmen um das Haupt-Display angeordnet wird. Nicht zuletzt wird über ein iPhone 5 mit bis zu 64 GB Speicherplatz spekuliert. Im Gegensatz zum vergangenen Jahr, wo die Hinweise auf das iPhone 4 im Vorfeld schon recht konkret waren, sind die aktuellen Gerüchte jedoch mit Vorsicht zu genießen.

Teilen

Weitere News zum Apple iPhone, Apple iPhone 3G(S) und Apple iPhone 4

Weitere News zum Apple iPad