Software

iOS 10.2 für iPhone und iPad offiziell veröffentlicht

Wir berichten über die Neuerungen, die Apple heute auf diverse Geräte gebracht hat. Firmware-Updates stehen für iPhone, iPad und iPod touch, Apple Watch und Apple TV bereit.
AAA
Teilen (17)

Apple hat am Montagabend die finale Version von iOS 10.2 für iPhone, iPad und iPod touch freigegeben, nachdem zuletzt die Beta-Varianten des neuen Betriebssystems in immer kürzeren Abständen veröffentlicht wurden. Das Betriebssystem kann auf allen Smartwatches, Tablets und Multimedia-Playern von Apple installiert werden, die mit iOS 10 kompatibel sind.

Mit iOS 10.2 werden einige neue Funktionen eingeführt. Dazu gehören die zunächst nur für Nutzer in den USA bestimmte TV-App, die den Zugriff auf TV-Sendungen und Filme aus verschiedenen Anwendungen bündeln soll. Dazu hat Apple den Emojis ein Design mit auf den Weg gegeben. Ferner wurden über 100 neue Emojis hinzugefügt, unter anderem in den Kategorien "Gesichter", "Essen", "Tiere", "Sport" und "Berufe".

Das Update auf die aktuelle Version des Apple-Betriebssystems für mobile Geräte enthält darüber hinaus Verbesserungen bei der Stabilität sowie Fehlerbehebungen unter anderem in den Apps für Fotos, E-Mails und Musik. Für Blinde und sehbehinderte Anwender wurden auch die Bedienungshilfen verbessert, wie Apple im offiziellen Changelog zu iOS 10.2 verrät.

watchOS 3.1.1 und tvOS 10.1 verfügbar

iOS 10.2 verfügbariOS 10.2 verfügbar Neben der neuen Software für iPhone, iPad und iPod touch hat Apple auch die Betriebssysteme für Apple Watch und Apple TV nachgebessert. So steht für die Smartwatch von Apple jetzt die watchOS-Version 3.1.1 zum Download bereit. Diese bietet keine neuen Funktionen, dafür aber zahlreiche Fehlerbereinigungen.

Für das Apple TV steht die tvOS-Version 10.1 zum Download bereit. Diese bringt für Kunden in den USA nun ebenfalls die neue TV-App mit sich, die auch in iOS enthalten ist, wenn der Zugriff mit einer amerikanischen Apple-ID erfolgt. Abseits dessen bringt auch die das neue Betriebssystem für die Set-Top-Box von Apple Fehlerbereinigungen mit sich.

Wir haben die jeweils neuen Betriebssystem-Versionen bereits auf dem iPhone 7 Plus, dem iPad Pro 9.7 und der Apple Watch Series 2 installiert. Die Updates liefen jeweils reibungslos durch. Alle Daten und Einstellungen blieben erhalten. Nach der Aktualisierung mussten wir auf iPhone und iPad allerdings das Passwort der Apple-ID erneut eingeben.

Teilen (17)

Mehr zum Thema iOS10