Marktforschung

iOS: Gestiegener Marktanteil in vielen Ländern

Einer aktuellen Erhebung zufolge gewinnt das Betriebssystem iOS in puncto Smartphone-Verkäufen in vielen Ländern der Welt Marktanteile hinzu. In Deutschland und China muss Apple allerdings mit rückläufigen Zahlen leben.
Von Paul Miot-Paschke
AAA
Teilen (1)

Das iPhone 7 wurde besonders auf dem japanischen Markt häufig verkauft. Das iPhone 7 wurde besonders auf dem japanischen Markt häufig verkauft. Aktuellen Erhebungen des Marktforschungsunternehmens Kantar Worldpanel zufolge hat iOS im Vergleich zum letzten Jahr in den meisten Regionen einen Marktanteil-Zuwachs verzeichnen können. In Deutschland und China ("urban china") sind die Zahlen allerdings rückläufig. Im beobachteten Zeitraum von drei Monaten bis Oktober 2016 verzeichnete Japan mit einem iOS-Anteil von 51,7 Prozent an den Smartphone-Verkäufen die größte Verbreitungsrate. Die Plätze zwei und drei belegten Großbritannien mit 44 Prozent und die Vereinigten Staaten mit 40,5 Prozent. Im Vergleich hierzu verzeichnete das konkurrierende Betriebssystem Android nur in den USA und in Japan einen Rückgang bei den Verkäufen.

Hohe Wachstumsraten auf dem US-Markt

Im Jahresvergleich für den US-Markt gewann iOS 7 Prozentpunkte und kletterte dabei auf 40,5 Prozent im Bereich der Smartphone-Verkäufe im untersuchten Zeitraum von drei Monaten (vorher: 33,5 Prozent). Dies stellt die größte Wachstumsrate seit mehr als zwei Jahren sowie die höchste Verbreitungsrate seit des Dreimonatszeitraums, endend im Januar 2015, dar (damals 42,8 Prozent). Zwar bleibt Android auch in den USA noch meistverbreitetes Betriebssystem, doch verzeichnet es seit 5 Jahren diesbezüglich rückläufige Zahlen.

Im Dreimonatszeitraum war das iPhone 7 mit einem Anteil von 10,6 Prozent an den Smartphone-Verkäufen das meistverkaufte Gerät im US-Markt, obwohl es noch nicht einmal im vollen Untersuchungszeitraum verfügbar war. Auch den Plätzen zwei und drei landete das iPhone 6S und das Galaxy S7 von Samsung, auf dem vierten Platz folgte das iPhone 7 Plus.

China: Rückläufige Zahlen im Jahresvergleich trotz guter Verkaufswerte

Das iPhone 7 war im untersuchten Zeitraum in China das zweitmeistverkaufte Smartphone. Auch das iPhone 7 Plus war unter den Top 10 zu finden. Dennoch sind die iOS-Verbreitungszahlen im Jahresvergleich rückläufig (17,1 Prozent vs. 22,5 Prozent).

iOS auf großen europäischen Märkten weit abgeschlagen

In Hinblick auf die fünf großen europäischen Märkte Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien erreichte Android im Untersuchungszeitraum einen Verkaufswert von 75,2 Prozent, wohingegen sich iOS mit 21,2 Prozent zufrieden geben musste. Dennoch entspricht dies im Jahresvergleich einem Zuwachs für iOS auf vier von fünf Märkten. Ausgerechnet in Deutschland sind die Zahlen allerdings im Jahresvergleich um 2,7 Prozentpunkte rückläufig (16,5 Prozent Anteil an Smartphone-Verkäufen).

Besonders auffallend ist das Verhältnis zwischen Android und iOS in Spanien. Dort entfielen 91,7 Prozent aller Verkäufe im Untersuchungszeitraum auf ein Gerät mit Android-Betriebssystem.

Teilen (1)

Mehr zum Thema Marktforschung