Betriebssystem

iOS 10.2 und mehr: Apple veröffentlicht neue Software

Apple hat Beta-Versionen neuer Betriebssysteme für iPhone und iPad, Mac, Apple Watch und Apple TV veröffentlicht. Wir berichten über die neuen Features und darüber, wie die Beta-Software zu bekommen ist.
AAA
Teilen (6)

Wie berichtet hat Apple am Montag iOS 10.1.1 veröffentlicht, um Fehler zu bereinigen, die sich in das Betriebssystem für iPhone, iPad und iPod touch eingeschlichen hatten. Für registrierte Entwickler hat Apple unterdessen die ersten Beta-Versionen für größere Firmware-Updates veröffentlicht.

Unter anderem können Entwickler nun die erste Vorab-Variante von iOS 10.2 auf iPhone, iPad bzw. iPod touch herunterladen. In den kommenden Tagen ist damit zu rechnen, dass der Hersteller die gleiche Software auch für Teilnehmer am öffentlichen iOS-Betaprogramm zum Download bereitstellt.

Die Installationsdatei für das iPhone 7 Plus hat einen Umfang von 1,98 GB. Das deutet darauf hin, dass Apple größere Änderungen vorgenommen hat. Einige sind auch bereits sichtbar. So hat der amerikanische Technologiekonzern neue Emojis ins Betriebssystem einfließen lassen. Dazu stehen neue Standard-Hintergrundbilder bereit.

Nutzer von Apple Music können Playlists nach Titel, Interpret, Typ oder zuletzt hinzugefügten Songs sortieren. Dazu hat Apple neue Multimedia-Effekte in iMessage einfließen lassen und ein neues Widget für die Video-App eingeführt. In den Einstellungen für die Kamera-App lässt sich zudem festlegen, dass die jeweils zuletzt genutzte Konfiguration beibehalten wird.

Neue Beta-Software auch für Mac, Apple Watch und Apple TV

iOS 10.2 Beta 1 verfügbariOS 10.2 Beta 1 verfügbar Neben der ersten Beta-Version von iOS 10.2 hat Apple auch die ersten Vorab-Varianten neuer Betriebssysteme für Mac, Apple Watch und Apple TV bereitgestellt. Dabei wurden mit macOS 10.12.2 analog zu iOS ebenfalls neue Emojis eingepflegt. Welche Neuerungen watchOS 3.1.1 und tvOS 10.1 mit sich bringen, ist noch nicht bekannt. Der geringe Versionssprung lässt aber zumindest beim Betriebssystem für die Apple Watch darauf schließen, dass es sich eher um ein Update handelt, das Fehlerbereinigungen mit sich bringt.

Wann Apple die finalen Versionen der neuen Firmware-Varianten für iPhone, iPad und iPod touch, Mac, Apple Watch und Apple TV veröffentlichen wird, ist derzeit noch nicht bekannt. Da der Hersteller erst in der vergangenen Woche größere Updates für nahezu all seine Geräte zum Download freigegeben hat, ist es eher unwahrscheinlich, dass die nächsten Aktualisierungen schon in den nächsten Wochen die Handhelds, Computer, Uhren und Set-Top-Boxen der Endverbraucher erreichen.

Teilen (6)

Mehr zum Thema iOS10