Update

Apple schließt mit iOS 7.1.1 Sicher­heits­lücken bei iPhone und iPad

Apple hat iOS 7.1.1 für iPhone, iPad und iPod touch ver­öffentlicht. Auch das Apple-TV hat ein neues Betriebs­system erhalten. Wir berichten darüber, welche Änderungen die neue Firmware mit sich bringt und warum es sich in jedem Fall empfiehlt, das Update zu installieren.
Kommentare (6432)
AAA
Teilen

Das Software-Update behebt einige SicherheitslückenDas Software-Update behebt einige Sicherheitslücken Apple hat am Dienstag­abend ein Update für das bei iPhone, iPad und iPod touch genutzte iOS-Betriebssystem veröffentlicht. Auch für Apple-TV steht eine neue Be­triebs­system-Version zur Verfügung. iOS 7.1.1 schließt kritische Sicher­heits­lücken, sodass sich die Installation des Updates in jedem Fall empfiehlt.

Im offiziellen Changelog bestätigt Apple unter anderem Ver­besserungen bei der Touch-ID-Nutzung mit dem iPhone 5S. So soll die Erkennung der hierfür ein­gescannten Finger schneller und zu­verlässiger als bisher funktionieren. Erste Anwender bestätigen, dass der Fingerabdruck-Sensor nach Installation von iO S7.1.1 in der Tat besser als zuvor funktioniert.

Tastatur soll schneller auf Eingaben reagieren

Die neue Version des Betriebs­systems behebt nach Angaben des Herstellers darüber hinaus einen Fehler, der die Reaktions­fähigkeit der virtuellen Tastatur auf dem Touchscreen be­einträchtigen könnte. Von diesem Problem waren allerdings offenbar nicht alle mit iOS 7.1 kompatiblen Smartphones, Tablets und Multimedia-Player betroffen. So machte die Touchscreen-Tastatur auch bei längerer Nutzung von iPhone 5S, iPhone 5C und iPad Air keine Probleme.

Eine weitere Änderung betrifft die Nutzung von Bluetooth-Tastaturen. Hier gab es bislang Funktions­ein­schränkungen, wenn gleichzeitig die Voice-over-Funktion aktiviert war. Dieser Fehler tritt nach Angaben von Apple nach der Installation der aktuellen Firmware-Version nicht mehr auf.

Keine offiziellen Informationen zu geschlossenen Sicherheitslücken

Apple bringt Software-Update herausApple bringt Software-Update heraus Zu den geschlossenen Sicher­heits­lücken äußert sich Apple im offiziellen Changelog nicht. Dazu hat es der amerikanische Hersteller auch versäumt, auf Neuerungen hinzuweisen, die den AppStore betreffen. Hier gibt es nun schon bei Installation einer neuen Anwendung deutliche Hinweise auf mögliche In-App-Käufe, die den Funktions­umfang erweitern oder ein Abonnement abschließen bzw. verlängern können.

iOS 7.1.1 steht für alle Versionen von iPhone, iPad und iPod touch zur Verfügung, die auch mit der Firmware-Version 7.1 kompatibel sind. Die Installation kann entweder direkt über das Menü Einstellungen - Allgemein - Software­aktualisierung des Handhelds oder im Rahmen einer iTunes-Synchronisierung am Windows-PC oder Mac durchgeführt werden. Dabei bleiben alle Daten und Einstellungen erhalten. Am iPhone 5S hat das Update einen Umfang von 26 MB.

Apple-TV bekommt Firmware-Version 6.1.1

Für das Apple-TV wurde die Betriebssystem-Version 6.1.1 veröffentlicht. Das Software-Update soll unter anderem für eine stabilere Internet-Verbindung sorgen. Nutzer klagten in der Vergangenheit über dies­bezügliche Probleme.

Teilen

Weitere News zum Apple iPhone