Software-Update

iOS 4.2.1 für iPhone und iPad: Die neue Firmware im Test

Multitasking am Apple iPad und AirPrint sind wichtigste neue Features

Wie berichtet hat Apple gestern Abend ein Software-Update für Apple iPhone, Apple iPad und Apple iPod touch bereitgestellt. Damit können die mobilen Multimedia-Geräte des Unternehmens auf die iOS-Version 4.2.1 aktualisiert werden. Wir haben an zwei verschiedenen Standorten noch in den gestrigen Abendstunden versucht, das Firmware-Update zu installieren.

Datenblätter

iOS 4.2.1 iOS 4.2.1 steht für iPhone, iPad und iPod touch zur Verfügung
Foto: teltarif
Über einen DSL-16000-Internet-Zugang der Telekom Deutschland wurden unmittelbar nach Veröffentlichung des Software-Updates Download-Zeiten von drei bis fünf Stunden für die zum Teil mehr als 500 MB großen Software-Pakete angegeben. Wir versuchten es dennoch. Allerdings war die heruntergeladene Datei offenbar fehlerhaft, denn sie konnte auf dem iPhone 4 nicht installiert werden.

Im zweiten Fall nutzen wir einen Breitband-Anschluss von Kabel Deutschland, der eine Bandbreite von bis zu 32 MBit/s im Downstream bietet. Hier klappten die Downloads jeweils innerhalb von einer Viertelstunde, so dass Datensicherung über iTunes, Installation der neuen Firmware iOS 4.2.1 und neue Synchronisation für Apple iPhone 4 und Apple iPad innerhalb von rund zwei Stunden erledigt waren.

Apple iPad endlich mit aktueller Software

Am auffälligsten ist das neue Betriebssystem auf dem Apple iPad, das standardmäßig nun das gleiche Hintergrundbild mit sich bringt wie das iPhone unter iOS 4.x. Betätigt man die untere Taste am iPad, so erscheint - wie am iPhone längst gewohnt - das Multitasking-Menü. Multitasking ermöglicht nicht nur das schnelle Wechseln zwischen verschiedenen Anwendungen, die zuletzt geöffnet waren. Zudem lassen sich Internet-Telefonie-Programme wie Skype oder Webradio-Clients wie FStream und Reciva im Hintergrund betreiben.

Auch die Einstellung zur Verriegelung des Bildschirms ist nun - wie zuvor schon beim iPhone - im Multitasking-Menü zu finden. Die bisher hierfür am iPad verwendete Hardware-Taste am rechten Geräte-Rand dient nun - wie am iPhone - der Stummschaltung. Praktisch ist im Multitasking-Menü zudem der virtuelle Schieberegler zur Regelung der Display-Helligkeit.

Verbessertes E-Mail-Programm und GameCenter auf dem iPad

iPad Multitasking Endlich Multitasking auf dem iPad verfügbar
Foto: teltarif
Neu für das iPad ist auch die Möglichkeit, mehrere Microsoft-Exchange-Konten parallel einzusetzen. Zudem bietet das E-Mail-Menü nun auch einen einheitlichen Posteingang für alle eingerichteten E-Mail-Adressen. Dieses Feature kennen iPhone-Besitzer bereits seit Einführung von iOS 4.0

Sofort ins Auge fällt am iPad auch das GameCenter. Zudem können Anwendungen nun auch in Ordnern zusammengelegt werden. Apple schlägt bei der Einrichtung eines Ordners einen Namen für die Sammlung vor. Die Anwender können aber auch eigene Bezeichnungen wählen.

Mehr zu unseren ersten Erfahrungen mit der neuen Software für iPhone, iPad und iPod touch lesen Sie auf Seite 2.

1 2 3

Weitere News zum Apple iPhone, Apple iPhone 3G(S) und Apple iPhone 4

Weitere News zum Apple iPad