Betriebssytem 11.3.1

iOS 11.3.1: Akku leer binnen Minuten

Das neue iOS-Update auf 11.3.1 soll Fehler korrigieren, für mehr Sicherheit sorgen und die Stabilität zum Vorgänger verbessern. Stattdessen gibt es wieder Probleme mit der neuen Version.
Von Alexander Emunds
AAA
Teilen (77)

Apples iOS 11.3.1 soll Akkus stark überhitzen.Apples iOS 11.3.1 soll Akkus stark überhitzen. Bereits die Aktualisierung auf iOS 11.3 sorgte dafür, dass bei einigen Kunden Touchdisplays von Drittherstellern beim iPhone 8 nach einem Update versagten und bei einigen iPhone 7 und 7 Plus-Usern das Mikrofon bei Telefonaten ausfiel.

Aller Dinge sind drei

Mit dem Update auf die Version 11.3.1 vor rund einer Woche folgte der nächste ungewollte Streich. Bei einigen iPhone-Nutzern soll es zu massiven Akkuproblemen gekom­men sein, berichtet das Wirtschaftsmagazin Forbes. iPhone-User haben sich in Tweets des Mikroblogging Dienstes Twitter darüber ausgelassen. So soll die Prozentanzeige des Akkustands rapide sinken und sich der Akku in rund zehn Minuten vollständig entladen haben. In einem Fall soll der Akkustand von 58 Prozent auf sieben Prozent innerhalb von drei Minuten geschrumpft sein. Darüber hinaus habe durch die schnelle Entladung sogar eine enorme Hitzeentwicklung stattgefunden. Betroffene Geräte sind nach aktuellem Stand wieder das iPhone 7 und iPhone 7 Plus sowie das iPhone 8. iPads sollen bislang keine Schwierigkeiten haben.

Abwarten und lieber Teewasser erhitzen statt Akku

Ein Downgrade auf die vorige Version ist scheinbar nicht mehr möglich. Empfehlung: Sind Sie Besitzer eines iPhone 7, iPhone 7 Plus oder iPhone 8 und haben die Aktualisierung noch nicht geladen, lassen Sie die Finger davon. Wer die Version allerdings schon auf seinem Gerät installiert und mit Problemen zu kämpfen hat, sollte sich an den Apple-Support wenden. Alle anderen sollten sich mit der Vorgänger-Version begnügen und abwarten. Gerüchten zufolge soll Apple in den nächsten zwei Wochen eine neue Version auf die iPhones bringen. Die Beta-Version von iOS 11.4 hat Apple gestern Abend zumindest schonmal für Entwickler veröffentlicht. Ob die Probleme mit der neuen Version grundsätzlich behoben werden können, bleibt abzuwarten. Auch, ob bereits betroffene Geräte nach einem Update einen Hardwaredefekt haben und repariert oder gänzlich ausgetauscht werden müssen.

Die grundsätzlichen Neuerungen zu Apples iOS-Version 11.3.1 erfahren Sie in einer weiteren Meldung.

Teilen (77)

Mehr zum Thema Apple iOS